Doku: Die Arier

Gepostet vor 2 Jahren, 11 Monaten in #Misc #Movies #Documentary #Nazis

Share: Twitter Facebook Mail

Tolle Doku von Mo Asumang, die dem Begriff des Ariers nachgeht und dazu Nazis auf aller Welt besucht. Die Doku lief gestern abend auf Arte, Wiederholung am Donnerstag, dem 15. Mai um 9:00 Uhr, und ab jetzt für 7 Tage auf Arte+7. Fürs Arte Magazin hat Mo ein paar Details zu den Dreharbeiten aufgeschrieben:

Ich traf auf zwei Hauptgruppen von Neonazis: Die „Hass-Verkäufer“, die ein großes Interesse daran haben, die Ideologie über Hasstexte, Musik, Reden und Ähnliches zu verbreiten. Sie sind schwer zu fassen. Zu der zweiten Gruppe zählen oft sehr junge Leute, die breite Masse der Mitläufer, die ich auf 90 Prozent schätzen würde. Mit ihnen kann man reden. Ich bin Botschafterin des Netzwerks für Demokratie und Courage und werde außerdem im Themenjahr gegen Rassismus 2014 mithelfen, Projekte anzuschieben, zum Beispiel in Schulen. Letzteres ist eine Initiative der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Und ja: Ich habe die Hoffnung, an ein paar junge Menschen, an ein paar dieser 90 Prozent heranzukommen. Jeder einzelne ist es wert.

Arier sind übrigens ein Urvolk aus dem indisch-persischen Raum, aus dem Iran, Afghanistan, Pakistan und Indien. Im Iran, was „Land der Arier“ bedeutet, besuchte ich für den Film eine Gruppe Arier. Eine junge Frau, der ich Fotos von „Ariern“ und auch von Juden aus der NS-Zeit zeigte, meinte: „Als Arierin sage ich: Alle Menschen sind gleich. Es gibt keine Unterschiede zwischen uns.“

Gratis Tattoo-Reparatur für Ex-Nazis

Random Acts of Tattoo übermalen Nazi-Tattoos, sowas wie Exit für Tätowierungen also. Und weil die Ex-Nazis denen die Bude einrennen…

Kurzdoku: The Moderators

20minütige Kurz-Doku von Adrian Chen und Ciaran Cassidy für Field of Vision über Bewerber für den Job als Nippel-Identifikator bei…

RechtsLinks 24.3.2017: Meme-Magic, The Problem With Facts, Le Pens Online Army und PC als Campus-Religion

Whitney Phillips (deren Troll-Buch hier rumliegt), Jessica Beyer und Gabriella Coleman (deren Troll-Buch hier ebenfalls rumliegt), über den Anteil der…

This Bot kills Fascists

So-So-Working-Object-Detection-Algorithm + Woodie Guthrie = Fascists.exe | „This bot kills fascists“.

Der postfaktische Reichs-Burger

I find this far funnier than I should. (via Ronny) Der postfaktische Burger-Schreck Der Reichs-Burger……0,00 Der 100%-ige Ablehn-Burger Durch entsprechend…

Stadtrat verklagt Nazis auf Erfüllung eines Ausreise-Gutscheins

Die Nazis vom Dritten Weg hatten vor einem Jahr eine Postkarte an linke Politiker verschickt, ein „Gutschein für die Ausreise…

RechtsLinks 4.3.2017: Weaponized Narratives, Humpty Dumpty der Political Correctness und die Paleo-Conservatives for Porn

Sehr interessante Studie von Columbia Journalism Review über unterschiedliche Verhaltensmuster bei der Nutzung von hyper-partisan Websites: Study: Breitbart-led right-wing media…

Die Ästhetik der Alt-Right

Ich hatte am vergangenen Wochenende in meinen RechtsLinks zwei Texte, die ich nochmal einzeln hervorheben will, da sie mir zur…

Triumph of the Will and the Cinematic Language of Propaganda

Dan Olson aka Folding Ideas analysiert Leni Riefenstahls 1935er Nazi-Propagandafilm Triumph des Willens. Dan Olson ist einer der kompetentesten Film-per-YT-Essay-Analytiker,…

Doku: B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989)

Noch für 4 Tage auf ArtePlus: Mark Reeders B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989), die Doku über West-Berlin…

Calling all Classic Monsters to feast on Fascists

I dig this call to arms: In fact, I dig it so much, I made my own variant: And yeah,…