TRO LLC Interview

Andrew „Weev“ Auernheimer beantwortet im Interview auf CNBC ein paar Fragen zum Hacking-Hedgefund. Die wollen per Shortselling auf sinkende Kurswerte von Tech-Firmen setzen, bei denen sie Sicherheitslöcher ausgemacht haben, was nicht zwingend illegal ist (solange sie es schaffen, die Sicherheitslöcher ohne konkretes Hacking ausfindig zu machen und die Informationen [in diesem Fall also Bugs] öffentlich zugänglich sind). Ich bin mehr als gespannt, wie sich die Story hier entwickeln wird.

Shortselling hatte ich in den Comments zum letzten Posting erklärt, als wäre man 5 Jahre alt: „Ich finde raus, dass Kaugummis eine Sicherheitslücke haben. Nun leihe ich mir von Dir 5 Kaugummis und verkaufe die für 2 Euro pro Stück, dann hab ich 10 Euro. Jetzt gehe ich mit meiner Info an die Öffentlichkeit, der Preis für Kaugummis sinkt auf 1 Euro. Nun kaufe ich die 5 Kaugummis zurück für 5 Euro. Dir gebe ich Deine 5 Kaugummis zurück + 2 Euro als Share. Dann hab ich 3 Euro Schnapp gemacht. So funktioniert Shortselling.“

Youtube: Andrew "weev" Auernheimer talks about TRO LLC on CNBC