Jakarta Punk

Gepostet vor 3 Jahren, 2 Tagen in #Misc #Politics #Punk

Share: Twitter Facebook Mail

Sehr spannender Podcast vom WDR über Punk in Indonesien, wo sie vor ein paar Jahren 64 Punks die Haare rasiert haben, weil sich Iros nicht mit der Scharia vertragen:

Vor 4 Jahren lebte Mamat noch als Straßenpunk in Jakarta. Heute ist er Bassist der Berliner Punkband Kami Ada. Um seiner Band die rege Punkszene Indonesiens vorzustellen, organisiert er eine Tour durch seine alte Heimat. Der Bandname "Kami Ada" heißt auf Indonesisch so viel wie "Uns gibt es". Und tatsächlich stehen die Punks auf Bali, Sumatra oder Java ihren Vorbildern in Europa in nichts nach. Nur der Spagat zwischen Rebellion und Anpassung ist in dem muslimisch geprägten Land wesentlich härter. Autor: Darius Ossami; Regie: Robert Steudtner

WDR-Feature: Jakarta Punk
MP3: Jakarta_punk_20140422_0001.mp3

Bilder aus Pari Dukovics Fotoserie Punk Chaos:

In Indonesia, the punk community has grown really fast and Marjinal, which is the most famous punk band in Indonesia has put a lot of effort in making music that has messages against the corruption in the government. Marjinal is based in Jakarta however the punk community in Aceh has it even worse. Aceh, has the highest proportion of Muslims in Indonesia, mainly living according to Sharia customs and law. The punk communities in Aceh face a huge struggle finding acceptance in the society. Not too long ago in December 2011, sixty-four punk kids were arrested during a punk concert. They were taken to a river and the police shaved their heads.

Doku: B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989)

Noch für 4 Tage auf ArtePlus: Mark Reeders B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989), die Doku über West-Berlin…

„All Cops are Bastards“ ist sexistisch

Ich habe viele Sympathien für die Antifa und trotzdem finde ich den Spruch „All Cops are Bastards“ nicht so super,…

Clever Black Flag/Green Room-Print

Seit langer Zeit mal wieder ein cooler Print von Mondo: Oliver Barrett mit einem geschnetzelten Arm in Anlehnung an gebrochene…

Old Fart Punks

Tim Hackemack fotografiert 77 alte Punks und hat daraus ein Buch mit ganz schlimmer Titel-Typo gemacht: Yesterday's Kids. 77 Personen…

EinesTages über das SO36 in Berlin

spOnline EinesTages mit hübscher Bilderstrecke über den legendären Berliner Punk-Club SO36: „An Heiligabend 1981 standen mehrere Hundert Punks im SO36,…

Links 7.12.2016: Die Wir-Kapazität, universalistische Identitätspolitik und Steven Pinker über die Nicht-Apokalypse

Frau Meike: Die Befreiung des Ich: Die natürliche Gruppengröße wird Dunbar-Zahl genannt. Sie steht für die Anzahl der Menschen, denen…

Greil Marcus, Punk Spirit

Schönes Segment von Arte Tracks mit Greil Marcus (Punk-Auskenner und der erste Review-Redakteur vom Stone) über die Geschichte des Punk:…

Annotated Blood Visions

Neue Folge aus Pitchforks hervorragender Liner Notes-Serie, diesmal über das erste Solo-Schrammelrock-Meisterwerk des viel zu früh verstorbenen Jay Reatard. Liner…

Ramones-Street is a thing

Nice! The Ramones Will Get Their Own Street in Queens, N.Y.: „This summer, New York City Council member Karen Koslowitz…

Podcasts: Sifftwitter, Deutsche Bank, gefühlte Wahrheiten und durch die Gegend mit Schorsch Kamerun

Podcasts, die ich in den letzten Wochen angehört habe. (Die Podcast-Sammlungen gibt's auch als MP3-Feed unter der URL https://nerdcorepodcasts.appspot.com/, danke…

The Incredible Hagen, R.I.P.

Hagen Liebing, ehemaliger Bassist der Ärzte, ist im Alter von nur 55 Jahren gestorben. 1986 rief Bela B. beim Incredible…