Happy 25th, ゲームボーイ Gameboy!

Gepostet vor 3 Jahren, 2 Monaten in #Games #Misc #Tech #Gameboy #Nintendo #Retrogames #Retrotech

Share: Twitter Facebook Mail

Ich hatte selbst nie einen Gameboy (doch, ich hatte mal 'nen Gameboy Advanced, aber der zählt nicht). Die erste ernstzunehmende Handheld-Konsole fiel bei mir genau in die Zeit, als ich mich von Rechnern und Gaming abwandt hatte – zu der Zeit lagen grade erst circa fünf Jahre in der C64-Crackerszene hinter mir – und ich mich mehr für Musik und Feierei interessierte. Aber den einen Spruch beim Zeitverschwenden im Jugendzentrum damals, den kann ich heute noch auswendig – zugegeben, er ist nicht allzu kompliziert: „Ey, gib' mal Gameboy, ich will zocken!“

Der Gameboy schlug ein wie eine Bombe damals, und wo man vorher nur LCD-Games bekam, die immer nur ein Spiel bereithielten, die noch dazu nichtmal den Namen Casual Games verdienten, hatte man nun halbwegs komplexe Spielwelten in der Tasche, austauschbar, erweiterbar und mobil.

Nintendo released the Game Boy on April 21, 1989 (or in September 1990 for UK). […]

Yokoi recognized that the Game Boy needed a killer app—at least one game that would define the console, and persuade customers to buy it. In June 1988, Minoru Arakawa, then-CEO of Nintendo of America saw a demonstration of the game Tetris at a trade show. Nintendo purchased the rights for the game, and packaged it with the Game Boy system. It was almost an immediate hit. By the end of the year more than a million units were sold in the US, and 25 million were sold by 1992. As of March 31, 2005, the Game Boy and Game Boy Color combined to sell 118.69 million units worldwide. (Wikipedia)

Das Teil wurde von Gunpei Yokoi erfunden, der ansonsten seine Finger bei der Entwicklung von Donkey Kong, Metroid und Mario Bros im Spiel hatte, sowie die frühe VR-Konsole Virtual Boy bastelte. Yokoi kam im Jahr 1997 bei einem Autounfall ums Leben, RIP Gunpei.

Links:
Guardian:
Nintendo Game Boy – 25 facts for its 25th anniversary
heise.de: 25 Jahre Game Boy – Eine Liebeserklärung
Dokokade.net: Expo Gunpei Yokoi

Bild oben: Fashion-Tribute an den Gameboy und seinen Erfinder von Tokyo Telephone.

Demnächst soll die Biographie Gunpei Yokoi: The Life & Philosophy of Nintendo's God of Toys Tp auf Englisch erscheinen:

Gunpei Yokoi was the inventor of the Game Boy and Game & Watch series, and the producer of several long running, highly successful and critically acclaimed Nintendo franchises, including Donkey Kong and Mario Bros.

Discover the astonishing personality of this iconic figure in video game history, from his humble origins as a Nintendo maintenance engineer, through his classic and beloved toy inventions such as Ultra Hand, Ten Billion and Duck Hunt, his pioneering inventions that changed the face of the video game industry such as the Game Boy, the Game & Watch, and even the D-pad that still appears on video game controllers to this day, right through to his parting company with Nintendo, and working on the Bandai Wonderswan, up until his tragic death in 1997.

This tribute to Gunpei Yokoi includes in depth reviews and information on every one of his inventions, toys and humble collection of pixels, yet to ascend to the very top of the video game industry, and yet to scale the heights of becoming gaming's most recognisable character.

Gunpei Yokoi on a Game Boy DMG-01 Circuit Board von C:\>Gas

Vorher auf NC:
“20 Years of GameBoy” – Fanboys kreieren Screens von Spielen, die es leider nie gab
Gameboy on a Oscilloscope
Transformers-Gameboy made from Lego
Gameboy Fashion Mask-Thing
Gameboy Condoms
Steampunk Gameboy-Mod
Modern games go GameBoy
Gameboy Advance Alien Monster aus der Mikrowelle

Hyperkin Ataribox

Hyperkin haben anscheinend ihre Flashbak-Atari-Konsolen neu aufgestellt und zeigten auf der E3 das HD-fähige RetroN77 vor. Aus Hyperkins E3-Listing: „The…

Charles Thacker R.I.P.

Charles Thacker, Chefdesigner des Xerox Alto und Erfinder des Ethernet, ist nach kurzer Krankheit verstorben. Thackers Alto ging 1976 als…

Map of Geocities: The Deleted City 3.0

Tolle Visualisierung der ollen Geocities-Websites auf einer Karte. Das Teil lädt bei mir grade eher langsam und dort wo offenbar…

Ghosts'n'Goblins-Actionfigure

Das frustrierendste Game aller Zeiten jetzt endlich mit Actionfigur mit Fackeln zum Schmeißen und allerlei Schnickschnack. Gibt's unter anderem hier…

Monster 6502

Ein riesiger 6502 aka der Prozessor des Apple I, Atari 800 oder des Commodore VC-20. Seine Nachfolger steckten unter anderem…

C64 Directory-Graphics Competition

Die C64DB hält noch bis 31. März eine Competition für C64 Dir-Graphics ab. So die Hälfte der bislang eingereichten Einträge…

HTML-Marquee de Sade oder Die 120 Tage von MySpace

Marquis de Sades Die 120 Tage von Sodom komplett in <marquee>-HTML-Tags und GIFs aus der MySpace-Ära. Nach Steve Reich is…

Fotorealistische Pics aus der Gameboy-Camera

Roland Meertens generiert fotorealistische Farbbilder aus den Pics der Gameboy-Camera: Creating photorealistic images with neural networks and a Gameboy Camera.…

The HiFi-Book, 1981

Marc Fischer sammelt in seinem hervorragenden Public Collectors-Tumblr Bilder aus alten HiFi-Katalogen von 1979/1981: „From The Hifi Book, a catalog…

Floppy Foo Fighters

Paweł Zadrożniaks Floppotron auf Nerdcore: 64 Floppy Drives spielen Last Christmas 64 Floppy Drives spielen Game of Thrones 64 Floppy…

Sid Meiers Civilization on a C64

Fabian Hertel hat Civilization auf den C64 portiert, ein erstes spielbares Demo gibt's hier und in der C64 Database. Der…