Wu Tang does a Single Copy Album

Gepostet vor 3 Jahren, 2 Monaten in #Misc #Music #Album #Art #Copyright #HipHop

Share: Twitter Facebook Mail

Wu Tang haben in den letzten zwei Jahren ein „geheimes“ Album aufgenommen, von dem nur eine einzige Kopie existiert, die nun auf Tour als Kunstobjekt gehen soll. Dazu gibt es jede Menge Sprüche a la „like nobody else sold it before“ Yadayada: Why Wu-Tang Will Release Just One Copy Of Its Secret Album. (via The Verge)

“We’re about to sell an album like nobody else sold it before,” says Robert “RZA” Diggs, the first Wu-Tang member to speak on record about Once Upon A Time In Shaolin, in an exclusive interview with FORBES. “We’re about to put out a piece of art like nobody else has done in the history of [modern] music. We’re making a single-sale collector’s item. This is like somebody having the scepter of an Egyptian king.”

Wu-Tang’s aim is to use the album as a springboard for the reconsideration of music as art, hoping the approach will help restore it to a place alongside great visual works–and create a shift in the music business, not to mention earn some cash, in the process.

Nun. Es stimmt (vielleicht), dass Wu Tang hier das erste Single Copy-Album als Kunstobjekt verkaufen, die ersten sind sie mit der Idee allerdings nicht. Vor fünf Jahren hat die schwedische Band Bob Hund das Dubplate einer Single auf einen Plattenspieler montiert, das Artwork auf den Turntable-Deckel gekratzt und das Teil auf Ebay verhökert. Ist natürlich kein Silber-Nickel-Gehäuse verziert vom Hof-Graveur des marokkanischen Adels, aber hey!

“Fantastiskt” [was] sold and delivered as an art piece comprising: the original master dubplate vinyl (the only existing copy) mounted on a real working turntable with cover art, song lyrics and monogram etched onto the lid by the artist Martin Kann.

LPsLPsLPs: Die elektrischen Signale für das Brain-Zapping entstehen zwischen den Rillen und dem Tonabnehmer

„When Moiré decided to call his second album No Future, he wasn’t trying to make a political statement so much…

Podcasts: Deutschland 2071, Ambrose Bierce, die Freimaurer und 20 Jahre OK Computer

Zwei handvoll Podcasts und Hörspiele, die ich in der letzten Woche weggehört habe oder grade weghöre, unter anderem mit 'nem…

Beautiful set of rules for artful learning

Ganz wunderbare Regeln für Schüler und Lehrer von Sister Corita Kent aus ihrem 1992er Buch Learning by Heart: Teachings to…

GATS on Driftwood and Skateboards from the 60s

Love the new GATS-Exhibit at Spoke Art featuring his bold Characters and Faces on Driftwood and Skatedecks from the 60s.…

3D-Rendering accepted as ID-Photo

Herr Raphaël Fabre hat ein 3D-Rendering als Passfoto eingereicht und ist damit durchgekommen. An den Haaren hätten sie's eigentlich erkennen…

Pommesgabel™ 🤘

[update 23.6.2017] Gene Simmons Abandons Hand Gesture Trademark Application: „Mr. Simmons has apparently reconsidered whether he might have valid trademark…

Freddie and Bruce and the Scream

So, the funny Actionfigureshenaniganstweetoh すえきち‏ @suekichiii bought Edvard Munchs Der Schrei and he's obviously having a good time.

LPsLPsLPs: Flat Worms have Cigarettes after Sex

’Ne ganze Reihe neuer Alben (nicht nur) für die Zugfahrt nach Frankfurt morgen gekauft: Ganz oben auf der Liste natürlich…

Annotated Yankee Hotel Foxtrot

Neue Folge von Pitchforks Liner Notes über eins meiner wenigen Alt-Country-Lieblingsalben, natürlich Wilcos 2002er Album Yankee Hotel Foxtrot, das beinahe…

Deep Dreaming an Art Archive

Tolle Installation des türkischen Künstlers Refik Anadol, der eine künstliche Intelligenz und ihr Machine Learning auf das Archiv des SALT…

Deep Dreaming Grrrunge-Witches from Nashville

„Post-Pizza Rock“ und „Witchy Grunge“ auf dem neuen Album Deep Dream von Daddy Issues aus Nashville, inklusive einer Coverversion von…