Wu Tang does a Single Copy Album

Wu Tang haben in den letzten zwei Jahren ein „geheimes“ Album aufgenommen, von dem nur eine einzige Kopie existiert, die nun auf Tour als Kunstobjekt gehen soll. Dazu gibt es jede Menge Sprüche a la „like nobody else sold it before“ Yadayada: Why Wu-Tang Will Release Just One Copy Of Its Secret Album. (via The Verge)

“We’re about to sell an album like nobody else sold it before,” says Robert “RZA” Diggs, the first Wu-Tang member to speak on record about Once Upon A Time In Shaolin, in an exclusive interview with FORBES. “We’re about to put out a piece of art like nobody else has done in the history of [modern] music. We’re making a single-sale collector’s item. This is like somebody having the scepter of an Egyptian king.”

Wu-Tang’s aim is to use the album as a springboard for the reconsideration of music as art, hoping the approach will help restore it to a place alongside great visual works–and create a shift in the music business, not to mention earn some cash, in the process.

Nun. Es stimmt (vielleicht), dass Wu Tang hier das erste Single Copy-Album als Kunstobjekt verkaufen, die ersten sind sie mit der Idee allerdings nicht. Vor fünf Jahren hat die schwedische Band Bob Hund das Dubplate einer Single auf einen Plattenspieler montiert, das Artwork auf den Turntable-Deckel gekratzt und das Teil auf Ebay verhökert. Ist natürlich kein Silber-Nickel-Gehäuse verziert vom Hof-Graveur des marokkanischen Adels, aber hey!

“Fantastiskt” [was] sold and delivered as an art piece comprising: the original master dubplate vinyl (the only existing copy) mounted on a real working turntable with cover art, song lyrics and monogram etched onto the lid by the artist Martin Kann.