Happy 85th, Popeye!

Gestern vor 85 Jahren hatte Popeye seinen ersten Auftritt in den Thimble Theatre-Comicstrips, die ein paar Jahre später umbenannt wurden und von da an den Namen des Spinat-Seemanns trugen. Erfunden hatte die Figur Elzie Crisler Segar, nach seinem Tod im Jahr 1938 führte sein Assistent Bud Sagendorf die Serie fort und das bis ins Jahr 1986. Sagendorf verstarb im Jahr 1994.

Meine Oma väterlicherseits hatte einen Stapel Comics zuhause und immer, wenn ich sie besuchte, las ich stundenlang Hefte mit Charlie Chaplin, Laurel & Hardy und eben Popeye und ich liebe den albernen, altmodischen Charme der Figur und Spinat habe ich völlig unabhängig von Popeye schon immer gerne gegessen. Mmmm, Spinat.

Die ersten Cartoons mit Popeye gab's schon vier Jahre später nach seinem ersten Auftritt von den Fleischer Studios ab 1933, auf Youtube findet man eine zweieinhalbstündige Compilation der ersten 28 davon:

 Youtube Direktfleischer

Über die Realverfilmung von Robert Altman aus dem Jahr 1980 mit Robin Williams in der Hauptrolle verlieren wir besser kein weiteres Wort, ebenso über die 2004er CGI-Verfilmung. Im Jahr 2015 soll eine weitere CGI-Version von Popeye in die Kinos kommen, geschrieben von den Autoren der Smurfs-Filme. The Horror!

Seinen letzten größeren Auftritt hatte Popeye meines Wissens nach im großartigen Musikvideo zu Wilcos Dawned On Me:

 Youtube Direktspinat

Launched in 1919 in William Randolph Hearst’s New York Journal, “Thimble Theater” had initially starred the squat Castor Oyl and Popeye’s skinny future paramour, but the homely one-eyed sailor — whom Olive initially found repugnant — became so beloved by readers that the strip was later renamed “Popeye” after its show-stealing star.

“Popeye is one of the great creations of the 20th century,” said film and animation historian Leonard Maltin. “I think of Segar as an American Charles Dickens.”

For the likes of Maltin and many cartoonists, such high praise is not hyperbole. Along the way of chronicling the Sailor Man’s saga, by-products of Segar’s fertile imagination entered the lexicon as American idioms. The word “goon” comes from the character Alice the Goon, a lackey of the Sea Hag, the last witch on Earth and an early Popeye nemesis. “Jeep,” today associated with the former military vehicle, was swiped from Eugene the Jeep, a mysterious magical animal who joined Popeye on various adventures.

Popeye still popular at 85: Animated feature film in the works for Santa Monica’s most famous mariner