Run Run Shaw R.I.P.

Gepostet vor 3 Jahren, 3 Monaten in #Misc #Movies #China #feat #KungFu #R.I.P.

Share: Twitter Facebook Mail

Sir Run Run Shaw, Gründer der legendären chinesischen Shaw Brothers Studios und Erfinder des Kung Fu-Films, ist heute morgen im stolzen Alter von 106 Jahren gestorben. (Die Angaben zu seinem Alter sind widersprüchlich, Reuters spricht von 107 Jahren.) Der Mann hat der Sage nach zusammen mit seinem Bruder Runme über 800 Filme produziert, darunter Klassiker wie The Flying Guillotine, The One Armed Swordsman, All Men Are Brothers, The Shaolin Temple und natürlich The 36th Chamber of Shaolin (Trailer unten).

Run Run ist praktisch alleine für meine relativ kurze, aber heftige Eastern-Phase verantwortlich und ist schuld daran, dass ich als größter Sportverachter aller Zeiten tatsächlich mal ein ganzes halbes Jahr lang Karate gemacht habe. Ohne ihn hätte es weder Bruce Lee gegeben und die Filme von Tarantino bis zu den Wachowskis sähen heute sicherlich anders aus. Danke für alles, Run Run. R.I.P.

 Youtube Direktshaolin

Run Run Shaw, the colorful Hong Kong media mogul whose name was synonymous with low-budget Chinese action and horror films — and especially with the wildly successful kung fu genre, which he is largely credited with inventing — died on Tuesday at his home in Hong Kong. He was 106 years old. His company, Television Broadcasts Limited, announced his death in a statement.

Born in China, Mr. Shaw and his older brother, Run Me, were movie pioneers in Asia, producing and sometimes directing films and owning lucrative cinema chains. His companies are believed to have released more than 800 films worldwide. […]

Mr. Shaw enjoyed the zany glamour of the Asian media world he helped create. He presided over his companies from a garish Art Deco palace in Hong Kong, a cross between a Hollywood mansion and a Hans Christian Andersen cookie castle. Well into his 90s he attended social gatherings with a movie actress on each arm. And he liked to be photographed in a tai chi exercise pose, wearing the black gown of a traditional mandarin.

New York Times: Run Run Shaw, Movie Mogul Seen as Creator of Kung Fu Genre, Dies at 106 (via Twitch)

Jonathan Demme R.I.P.

Jonathan Demme ist im Alter von 73 Jahren gestorben, anscheinend an „esophageal cancer and complications from heart disease“. Der Mann…

Star Wars' Leia-Tribute

Das offizielle Leia-Tribute vom 40 Jahre Star Wars-Panel auf der Celebration Orlando 2017. Schlaf gut, Prinzessin. 😭

Gilbert Baker, Inventor of the Rainbow-Flag, R.I.P.

Gilbert Baker, Erfinder der Regenbogen-Flagge, ist in der vergangenen Woche im Alter von nur 65 Jahren verstorben. Ihren ersten Auftritt…

William „Anarchist Cookbook“ Powell, R.I.P.

William Powell, Autor des berühmt-berüchtigten Anarchist Cookbook, ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Der Mann hatte das Buch ursprünglich…

Jay „Garbage Pail Kids“ Lynch R.I.P.

Jay Lynch ist bereits am 5. März im Alter von 72 Jahren an Lungenkrebs verstorben. Lynch war eine der wichtigsten…

Bernie Wrightson R.I.P.

Vor ein paar Wochen erst hatte Bernie Wrightson seinen Beruf als Comic-Zeichner aus gesundheitlichen Gründen an den Nagel gehängt, nun…

Chuck Berry R.I.P.

Chuck Berry ist im stolzen Alter von 90 Jahren gestorben. "Chuck Berry was rock's greatest practitioner, guitarist, and the greatest…

Kevin Norman Gray who had Nothing To Do With Arbroath R.I.P.

Then this happened: Kevin Norman Grays Blog Nothing To Do With Arbroath war eins der ersten Blogs, das ich las,…

Gerard „Presurfer“ Vlemmings R.I.P.

Der Presurfer war eins der ersten Blogs, das ich las, als ich mit Nerdcore vor 12 Jahren begann, und das…

Bill Paxton R.I.P.

Bill Paxton ist überraschend im Alter von nur 61 Jahren an Komplikationen nach einer Herz-OP gestorben. Paxton hat in tausend…

Jiu-Jitsu-Defense against Trump Handshake

Useful: Wobei mir die Justin Trudeau-Technik mit Links-Abstützen und guter Vorbereitung auf Dominanz-Turnen etwas eleganter erscheint, aber man nimmt, was…