How the CIA ratted on Nelson Mandela

Gepostet vor 3 Jahren, 4 Monaten in #Misc #Politics #Africa #History

Share: Twitter Facebook Mail

Wer hat Nelson Mandela im Sommer 1962 an die Rassisten der weißen Minderheitsregierung in Südafrika verraten? Natürlich: Die CIA. In diesem Zusammenhang sollte man auch den Tweet von Glen Greenwald von letzter Nacht lesen: „Nelson Mandela: a noble reminder that those declared "criminals" by an unjust society are often the most just.“

According to a 1990 Johannesburg Sunday Times newspaper account, a CIA agent by the name of Millard Shirley fingered Mandela for the apartheid regime’s secret police, allowing them to throw up a roadblock and capture him.

“Shirley had a high-ranking ‘deep throat,’ a Durban-based Indian, within South African Communist party ranks,” Gerard Ludi, a retired senior South African intelligence agent told the paper. “I can only guess that Shirley was instructed by his government to supply the information to the South Africans because it was in America’s interest to have Mr. Mandela out of the way.”

The Day Mandela Was Arrested, With A Little Help From the CIA

Triumph of the Will and the Cinematic Language of Propaganda

Dan Olson aka Folding Ideas analysiert Leni Riefenstahls 1935er Nazi-Propagandafilm Triumph des Willens. Dan Olson ist einer der kompetentesten Film-per-YT-Essay-Analytiker,…

Jackkirbyan Comic-Covers for African Gods

Tolle Hommage von Hugo Canuto an Marvel-Meister Jack Kirby: Marvel Meets Orishas: A Brazilian Artist Is Turning African Gods Into…

19th Century Onna-Bugeisha Grrrrrl-Samurai

Cool Collection of 19th Century Photographs of Onna-Bugeisha (女武芸者?, „female martial artist“). (via Dangerous Minds) These warriors, known as onna…

Thoreau and Civil Disobedience

„Henry David Thoreau not only wrote Walden; he is also responsible for a small pamphlet titled Civil Disobedience, which recommends…

RechtsLinks 27.1.2017: Holocaust-Gedenktag: Höcke bleibt draußen, 2017 is stranger than 1984 and How Jokes won the election

Selbstverständlich habe ich meine Eltern gefragt, ob sie damals etwas vom Holocaust mitbekommen hatten. Zumindest mein Vater war während des…

Podcast: Afrofuturismus – Widerstand gegen eine weiße Zukunft

Toller Podcast von Jochen Dreier über die Wurzeln des Afrofuturismus, der sich seit Jahren seinen Platz in der immer noch…

Yolocaust

Hart, aber gut: Yolocaust, selbst wenn die Satire von Shahak Shapira der Intention des Architekten des Holocaust-Mahnmals entgegensteht: „Und das…

17th Century Holy Shit

In Dänemark haben sie ein altes Stück Scheiße aus dem 17. Jahrhundert dem dänischen Bischof Jens Bircherod zuordnen können. Es…

Phantom Atlas: Historische Weltkarten und ihre Fehler

Neues Buch von Ed Brooke-Hitching über historische Karten und speziell die Fehler auf ihnen, die falschen, ideologisch geformten Projektionen der…

Umberto Eco-inspired Bot invents infinite Fleet of Troja

A Mighty Host, ein wunderbar lyrischer Twitter-Bot von Mike Lynch, der basierend auf Umberto Ecos The Infinity of Lists (dt.…

Dawson City: Frozen Time – 100 Jahre alter Film aus Permafrost-Ausgrabung

Faszinierende Doku von Bill Morrison, der für Dawson City: Frozen Time Szene aus 100 Jahre alten Filmrollen montierte, die während…