Christmas Dinner in a Tin is delicious and fake

In England geht grade ein Weihnachtsdinner für Gamer rum, schick in verschiedene Gänge gepresst in einer Blechbüchse. Angeblich soll man die bei einem Game-Shop online kaufen können und aller Wahrscheinlichkeit nach ist das ganze Bullshit. Der Telegraph hat ein Zitat von Chris Godfrey, der den Fraß gestaltet hat.

Und genau diesen Chris Godfrey hatte ich vor ein paar Wochen hier mit seinem 12-Gänge-Luxusmenü in einer Dose, eine recht witzige Food-Skulptur, in die man noch ein paar Dinge hineininterpretieren konnte. Offensichtlich hat das jemand aus einer Agentur gesehen und sich eine „lustige“ Viral-Kampagne für den Gamer-Shop ausgedacht, der jetzt durch die Presse gereicht wird. Schade, dass Godfrey seine nette Idee für solchen Schrott hergibt.