Drosselkom no more?

Gepostet vor 3 Jahren, 8 Monaten in #Misc #Tech #Internet #NetNeutrality

Share: Twitter Facebook Mail

Nachdem das Landgericht Köln der Drosselkom Ende Oktober untersagt hatte, ihre gebremsten Leitungen als Flatrate zu bezeichnen, arbeiten die nun an ihrer Kommunikation und kündigen einen Kuschelkurs an, versprechen „echte Flatrates“ und reden davon, die Drossel-Klauseln aus ihren Tarifen nicht anzuwenden und in Zukunft komplett zu streichen. Dabei dürfte es sich um reine Augenwischerei handeln, heise nehmen deren Corporate Neusprech in den letzten Absätzen gut auseinander:

Was tatsächlich kommen könnte, deutet die Firma wiederum nur an: Sie will künftig "stärker auf die unterschiedlichen Anforderungen und Wünsche der Kunden eingehen" und dafür neben den Flatrates im Festnetz auch "günstigere" Volumentarife anbieten. "Wer eine echte Flatrate will, bekommt mehr Leistung und wird dafür auch bereit sein, mehr zu bezahlen". Die schönen Absichtsbekundungen verpuffen aber spätestens, als die Telekom erstmals von einer "Tarifdifferenzierung" spricht. Im Klartext: Die Telekom wird ihr Tarifangebot ausweiten. Kunden verstehen unter "Transparenz" vermutlich eher weniger Tarife und Klauseln als mehr. […]

Tatsächlich kann man aber erwarten, dass echte Flatrate-Tarife für die meisten so teuer werden, dass sie sie nicht mehr haben wollen. Damit gäbe es die DSL-Drossel weiterhin, nur hieße sie nicht mehr so.

Telekom streicht alle Drossel-Klauseln – und versucht eine Charme-Offensive

GTA V hat mehr Websites als Nord-Korea

Während eines Hickups in der Firewall war einer der nordkoreanischen Domain Name Server frei zugänglich und der wurde natürlich sofort…

Tim Wu explains Net Neutrality to Stephen Colbert in a Rollercoaster

„Net neutrality is hard talk about on a late night show. Stephen makes it easier to stomach by taking a…

Identity, performed

One of the better takes on the whole SJW/Clickbait/Outrage-Memetics-Issues: How hot takes drowned out journalism and ruined our Facebook feeds.…

IFTTT ditches Pinboard

Ich nutze Pinboard hier im Hintergrund, um meine Links zu Longreads zu sammeln. Ich bastel schon seit einer Weile an…

Superfast 1TB/s-Connection

Am University College London haben sie Daten mit einer Rate von dicken 1.125TB/s übertragen: „A new record for the fastest…

Online-Mobs und die Psychologie der Massen

Tilman Baumgärtel nähert sich Online-Mobs und Outrage-Memetik über Gustave LeBons 1895er Buch „Die Psychologie der Massen“ und zieht das deprimierende…

Outrage-Memetics and Filterbubbles still very bad

Christian Stöcker auf spOnline über mein Lieblingsthema Outrage-Memetics und Realitätsverzerrungen durch Filterbubbles, tl;dr: It's bad, very. Ich hab’ mir die…

„Krieg der Geschichten“

Patrick Breitenbach (Ur-Blogger und Socialmedia-Fuzzi an der Uni Karlsruhe) über den Netzwerk-Effekt in eskalierenden Online-Diskussionen, was ja jetzt seit circa…

Werner Herzog does The Internet: Lo and Behold, Reveries of the Connected World (Trailer)

Werner Herzog hat eine Doku über das Internet und seine kulturellen Effekte gedreht, Lo and Behold, Reveries of the Connected…

The expanding Online-Marketing Bullshit-Universe

Ich habe die vier Grafiken aus Maciej Ceglowskis hervorragendem Talk The Website Obesity Crisis (Video), die das explodierende Bullshitverse voller…

Dylan can't even.

Die Internet-Catchphrase „I can't even“ wurde laut KnowYourMeme zum ersten mal im Jahr 2005 im Urban Dictionary benutzt, „defining it…