Removing DRM boosts Music Sales

Gepostet vor 3 Jahren, 4 Monaten in #Misc #Music #Copyright #DRM #Music-Industry

Share: Twitter Facebook Mail

Laurina Zhang hat sich die Verkaufszahlen für 5864 Alben von über 600 Künstlern angesehen, bevor und nachdem die Labels das DRM entfernen ließen. Selbstverständlich hat die Entfernung des DRM die Verkäufe angekurbelt.

This is the first real-world experiment of its kind, and Zhang’s findings show that sales actually increased after the labels decided to remove DRM restrictions. “I find that the removal of DRM increases digital sales by 10%,” Zhang notes. This effect holds up after controlling for factors such as album release dates, music genre and regular sales variations over time.

Interestingly, not all albums are affected equally by the decision to remove DRM. Older albums selling less than 25,000 copies see their sales increase by 41% and overall lower-selling albums get a 30% sales boost. The top selling work, on the other hand, doesn’t benefit from less restrictions. […]

According to Zhang, the 30% sales increase for lower-selling albums can be explained by the fact that DRM-free music makes it easier for consumers to share files and discover new music. The finding that removing DRM from top-selling albums has no effect on sales makes sense in this regard, since the discovery element is less important for well promoted musicians.

What Piracy? Removing DRM Boosts Music Sales by 10 Percent

Podcasts: Preußlers Kleine Hexe und der Triggerknüppel, die Stärken der Introvertierten und schöne, neue Verschwörungswelten

Mit am erstaunlichsten fand ich nach der Wahl von Trump die Reaktionen bei Teilen der Linken auf die Kritik an…

Landgericht Hamburg illegalisiert Links

LOL Hamburg Du Otto: LG Hamburg verschärft Linkhaftung: „In seinem nunmehr vorliegenden, sehr ausführlich begründeten Beschluss (Az. 310 O 402/16)…

Youtube einigt sich mit GEMA

Youtube hat sich mit der GEMA geeinigt, die automatischen Geosperren von Musikvideos soll ab nun der Vergangenheit angehören. Sperrtafeln R.I.P.…

TED-Talk about Remix made from remixing 15 TED talks about Remix

Von U_____P: „A TED talk assembled by remixing and appropriating 15 TED talks about remixing and appropriating.“

Spotify kauft (sehr möglicherweise) Soundcloud (UPDATE: Nope.)

[update 9.12.2016] Nope: „Spotify has given up on its latest effort to buy SoundCloud following months of talks between the…

MP3-Market in Santiago de Chile

Netter Schnappschuss auf FB von ’nem chilenischen MP3-Markt in Santiago, wo sie Mucke auf USB-Sticks verkaufen. Erinnert mich sehr an…

DMCAs Sky

Vor ein paar Tagen machte das Mashup-Game No Marios Sky die Runde und prompt verschickte Nintendo hunderte DMCA-Takedowns an Indiegame-Publisher,…

Leistungsschutzrecht vs Text-Zusammenfassung per Machine Learning

Oettinger so Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene nao! Google so lol: Text summarization with TensorFlow. Die Ergebnisse von Googles Maschinen-Snippets sind nett,…

Abmahnbeantworter

Hübscher Service des CCC und des Fördervereins Freie Netzwerke, der Antwortschreiben auf ungerechtfertigte Forderungen der Abmahn-Industrie generiert. Sie haben eine…

Happy 20th, MP3-Piracy!

Gestern war der 20ste Jahrestag des ersten „illegalen“ MP3-Rips, die Compress 'Da Audio-Release-Group hatte damals die erste MP3-Sammlung per FTP-Server…

Olympic Rule40-Bot, R.I.P.

Vor ein paar Tagen ging der Rule40-Bot online, der als Satire eben jene Regel aus den Vorgaben für's Online-Marketing –…