Beastie Boys Open Letter to Goldie Blox

Gepostet vor 3 Jahren, 7 Monaten in #Misc #BeastieBoys #Commercials #Copyright

Share: Twitter Facebook Mail

Copyright-Bullshit Runde 2: Die Beasties haben heute einen offenen Brief an die Macher der Goldie Blox veröffentlicht und laut dem haben sie nie mit juristischen Folgen für „Copyright Infringement“ gedroht und hätten lediglich eine Frage gestellt. Ich bin sehr gespannt, was am Ende hierbei rauskommt. Angesichts dessen, dass die Beasties sich selbst in der Vergangenheit bereits von ihrem eigenen Song distanzierten und der gleichzeitig noch sehr derbe an Isley Brothers' Girls Shout angelehnt ist, würde ich ja vorschlagen: Shake Hands, Klage zurückziehen und gut is'. Hier der offene Brief von Arts Beat:

Like many of the millions of people who have seen your toy commercial “GoldieBlox, Rube Goldberg & the Beastie Boys,” we were very impressed by the creativity and the message behind your ad. We strongly support empowering young girls, breaking down gender stereotypes and igniting a passion for technology and engineering.

As creative as it is, make no mistake, your video is an advertisement that is designed to sell a product, and long ago, we made a conscious decision not to permit our music and/or name to be used in product ads.

When we tried to simply ask how and why our song “Girls” had been used in your ad without our permission, YOU sued US.

Vorher auf Nerdcore:
Beastie Boys go Copyright-Bullshit over Girl-Parody
Girls’ Rube Goldberg Princess Machine feat. Beastie Boys

Pommesgabel™ 🤘

[update 23.6.2017] Gene Simmons Abandons Hand Gesture Trademark Application: „Mr. Simmons has apparently reconsidered whether he might have valid trademark…

Trolling an Ad that hacks Google Home with Burgers made from 100% Rat and Toenail Clippings

Burger King hat vor ein paar Stunden das Commercial oben online gestellt, das Google Home per Sprachsteuerung aktiviert („OK Google“)…

Out of the Box

Mit so Emo-Spots kann man mich ja schnell wegjagen, aber der hier kann was: „We live in a time where…

Podcasts: Preußlers Kleine Hexe und der Triggerknüppel, die Stärken der Introvertierten und schöne, neue Verschwörungswelten

Mit am erstaunlichsten fand ich nach der Wahl von Trump die Reaktionen bei Teilen der Linken auf die Kritik an…

Landgericht Hamburg illegalisiert Links

LOL Hamburg Du Otto: LG Hamburg verschärft Linkhaftung: „In seinem nunmehr vorliegenden, sehr ausführlich begründeten Beschluss (Az. 310 O 402/16)…

Annotated Licensed to Ill

Tolle neue Folge von Pitchforks Liner Notes-Serie über wegweisende Alben der Pop-Geschichte. Diesmal das Debut der Beasties, Licensed to Ill.…

Beastie Boys reconstructed from Daft Punk-Samples

Coins baut Tracks der Beasties aus Daft Punk-Samples. Rein theoretisch nur als Stream auf Bandcamp, aber JDownloader ist Dein Freund.…

DJ BobaFatt mixt Samples aus Beastie Boys „Licensed to Ill“

This week marks the 30th Anniversary of Beastie Boys' debut album 'Licensed to Ill'. In celebration, London's DJ BobaFatt has…

Netflix Retina-BlackMirror Ad

„The question is not if you want this, but are you ready for it?“

Youtube einigt sich mit GEMA

Youtube hat sich mit der GEMA geeinigt, die automatischen Geosperren von Musikvideos soll ab nun der Vergangenheit angehören. Sperrtafeln R.I.P.…

TED-Talk about Remix made from remixing 15 TED talks about Remix

Von U_____P: „A TED talk assembled by remixing and appropriating 15 TED talks about remixing and appropriating.“