BitTorrent-Traffic drops in US

Der P2P-Traffic aus Torrent-Tauschbörsen ist in den USA im letzten halben Jahr um 20% auf 7% gesunken, in Europa dagegen auf 48% des Gesamt-Traffics (während der Peaks) gestiegen. Ich sage ja seit drölftausend Jahren, dass P2P vor allem das Bedürfnis nach bequemen Online-Zugangsmöglichkeiten löst und jedesjedesjedesmal kommt von mindestens zwei oder drei Leuten, dass das doch Bullshit wäre und Kostenloskultur und überhaupt. Diese Zahlen belegen, dass dem nicht so ist.

Netflix und Youtube haben in den US dem P2P-Traffic den Milkshake weggetrunken und in Europa dürften die Zahlen nur deshalb noch wachsen, weil Netflix hier nur über Proxy nutzbar ist und lokale Angebote (hierzulande) wie Watchever den Bedürfnissen der Viel-Konsumenten noch lange nicht genügen. Man sieht an diesen Zahlen ganz hervorragend, dass wenn die Businesskasper und ihre Anwälte einfach mal die Arschbacken zusammenpetzen und eine legale Möglichkeit bieten würden, die dem Mediennutzungsverhalten von P2P-Nutzern halbwegs entgegenkommt, sie den breiten P2P-Markt ganz einfach austrocknen könnten. Ober bis dahin braucht es wahrscheinlich noch 1 oder 2 Jahre. Immerhin: Breaking Bad hierzulande nur 3 Tage nach US-Ausstrahlung ist ein guter Weg.

The latest figures suggest that, as well as its share falling, there could be less overall BitTorrent traffic on the network. But in Europe, BitTorrent remains popular, with half of all uploaded traffic still attributed to the protocol. Torrent-based peer-to-peer file sharing is on the decrease, partly because people are turning to other ways to swap material. The use of "dark nets" such as Tor and encrypted digital lockers is growing in popularity.These can be harder to track. But also people are simply turning to legitimate services.

"If this trend continues I think it can most likely be explained by the increase in legal alternatives people have in the United States. In Europe and other parts of the world, it's much harder to watch recent films and TV shows on demand so unauthorised BitTorrent users continue to grow there," said Ernesto Van Der Dar, founder of news site TorrentFreak.

Mark Mulligan, an independent analyst, agrees. "We are finally at the start of having enough compelling legitimate services that the reasons for piracy begin to fade," he said. "That doesn't mean that a hardcore of users won't continue to use these sites because they will."

BBC: Decline in US BitTorrent traffic, says study
Torrentfreak: BitTorrent Traffic Drops in America, Grows in Europe