Happy 35th, Halloween!

John Carpenters Halloween wird heute 35 Jahre alt! Der 325.000 Dollar teure Film war Carpenters dritter Film (nach Dark Star und Precinct 13) und sein erster großer Erfolg: Halloween spielte mit 70 Millionen Dollar Kino-Einnahmen alleine in Amerika das 200fache seiner Produktionskosten wieder ein und katapultierte Carpenter in die erste Reihe der Horror-Regisseur und sicherte ihm die beispiellose Karriere, die folgen sollte.

Und als wäre das nicht genug, begründete der Film ein ganzes Genre. Halloween war zwar nicht der erste Slasher-Film, sicher aber der ikonographischste von allen und er zog tausende von Nachahmern nach sich. Dazu meint Carpenter in einem aktuellen Interview mit der BBC nur: „I think the main reason that Halloween inspired other movies was very shrewd producers looking and saying, 'This idiot made this for $300,000, we can do it and make money'.“ Damit hat er sicher nicht Unrecht, dürfte aber auch gleichzeitig ein ziemliches Understatement sein. In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch, Michael Myers!

Hier noch ein Snip aus dem BBC-Interview mit Carpenter: John Carpenter reflects on Halloween 35 years on

Prior to Halloween, Carpenter had already known some success with the exploitation film Assault on Precinct 13 which, although a flop in the US, had enjoyed some resurgence in Europe after being screened at the London Film Festival in 1977. He was called to a meeting in London with producer Irwin Yablans and Syrian financier Moustapha Akkad who wanted a film which, Carpenter says, "was originally to be called The Babysitter Murders. The idea was that every American girl can relate to that."

After persuading Akkad to part with the money and cede full creative control to Carpenter and his writing partner Debra Hill, work began on the script for Halloween. […]

"The biggest memory I have in a way was how easy it was," says the director. "I had a few features under my belt so I was really rolling in terms of the physical problems of shooting a movie, just how to get through it. And I had the movie figured out and it was a lot of fun."

Der ikonische Soundtrack von Carpenter wird anlässlich des Geburtstags von Mondo nochmal auf Doppel-Vinyl neu aufgelegt (Bilder oben) irgendwann am 31. Oktober auf Website verkauft, ob ich da zuschlagen werde, weiß ich noch nicht.