Google Autocomplete about Women

Gepostet vor 3 Jahren, 9 Monaten in #Misc #Advertising #Feminism #HumanRights #Women

Share: Twitter Facebook Mail

Schöne Kampagne von UN Women mit Motiven aus Googles Autocomplete-Algorithmus. Nur falls jemand tatsächlich der Meinung sein sollte, dass der Feminismus heutzutage doch total übertrieben auftreten würde. Und: Ihr könnt ja mal die Gegenprobe mit „Men should“ oder „Men shouldn't“ machen.

In this new campaign from UN Women the feature of real suggested search terms is used in the same way. Integrated with a powerful visual.

Campaign creator Christopher Hunt, head of art for Ogilvy & Mather Dubai at Adweek: “This campaign uses the world’s most popular search engine (Google) to show how gender inequality is a worldwide problem. The adverts show the results of genuine searches, highlighting popular opinions across the world wide web.”

The shocking answers from Google’s autocomplete feature on sexism

Podcasts: Die Grenze des Sagbaren, Riot-Selfies, das Zeitalter des Zorns und der Summer of Love

Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen weggehört habe, unter anderem mit 'ner kurzen Kritik von Pankaj Mishras…

The Bechdel Test Test

Der Bechdel-Test ist eine feministische Satire auf Filmkritik, die gerne aber auch halbseriös angewendet wird und er geht so: „The…

Defined Safe Spaces are cool

In den letzten Tagen gab es zwei interessante Diskussionen um Safe Spaces. 1.) Why a Women's-Only 'Wonder Woman' Screening That…

Caught between extremes

Laci Greens follow up video to her now internet-famous Taking The Red Pill?-Video: Caught between extremes. She basically talks about…

Cockbusters

„Peinliche Überraschung beim Pornogucken: Die feministische Hackergruppe 'Cockbusters' konfrontiert Männer, wenn sie es am wenigsten erwarten.“

Lou Reeds „Walk On The Wild Side“ is transphobic

I'll leave this here without comment (yet): Is Walk on the Wild Side transphobic? Student group issues apology after playing…

Wie der Netzfeminismus von Frosch-Monstern aus der postmodernen Hölle verschluckt wurde

tl;dr: Der Netzfeminismus ist krank, schon seit Jahren. Er muss sich erneuern, denn wir brauchen Euch. Das transkribierte Interview mit…

The Internet right now feels like an empty beach, 20 minutes before the Tsunami hits.

Shit's going down.

Sifftwitter: Mit den Trollen ums Datenfeuer tanzen

Luca Hammer auf der Republica gestern über Sifftwitter: Mit den Trollen ums Datenfeuer tanzen. (Vorher auf NC: Das versiffte Trolltwitter,…

Trump-Zitate auf alter, sexistischer Werbung

Good one: „I removed the original headlines from these misogynistic advertisements and replaced them with quotes that Donald Trump said…

Bronze Girl stares down Wall Street Bull

Eigentlich toll: Vor dem Stier an der Wall Street steht heute zum Weltfrauentag die Bronzestatue eines „Fearless Girl“, dass sich…