Mike Monteiro: How Designers Destroyed the World

 Vimeo Direktwhenwemakeshit, via Waxy

Killer-Vortrag von Mike Monteiro, den jeder auswendig lernen sollte, auch Nicht-Designer – der brennt da wirklich die Bude ab. Und ich mag den Vortrag wirklich nicht nur, weil der Mann die Worte „Bullshit“ und „Fucking“ auf der Bühne benutzt, und zwar unter anderem wegen solcher Sätze: „You are responsible the Effects that [your] work has upon the World.“ Oder auch, um ganz konkret bei meinem Job hier auf Nerdcore zu bleiben: „What goes on the Web goes through us.“ Und in 99,9% aller Fälle sage ich: „No, that's bad design. […] That's not going through me.“

Es geht um Verantwortung für das Produkt, das man herstellt – völlig egal, welches es ist. Das fängt bei Billigheimer-Advertorials für Rasierschaum in Blogs an und hört bei unfreiwillig von Facebook geouteten Lesben auf. Kann ich alles genau so unterschreiben: „You are directly responsible for what you put into the world. Yet every day designers all over the world work on projects without giving any thought or consideration to the impact that work has on the world around them. This needs to change.“

(Das Ende ist ein bisschen albern, das sollte man aber nachsehen, dieses Whoohoo-Zeugs ist Teil der amerikanischen Arbeitskultur.)