Interview with chinese Censors

Gepostet vor 3 Jahren, 10 Monaten in #Misc #Censorship #China #Interviews

Share: Twitter Facebook Mail

Reuters hat ein spannendes Interview mit chinesischen Netz-Zensoren geführt

Sina's computer system scans each microblog before they are published. Only a fraction are marked as sensitive and need to be read by a censor, who will decide whether to spare or delete it. Over an average 24-hour period, censors process about 3 million posts.

A small number of posts with so-called "must kill" words such as references to the banned spiritual group Falun Gong are first blocked and then manually deleted. Censors also have to update lists of sensitive words with new references and creative expressions bloggers use to evade scrutiny.

For most posts deemed sensitive, censors often use a subtle tactic in which a published comment remains visible to its author but is blocked for others, leaving the blogger unaware his post has effectively been taken down, the former censors said. Censors can also punish users by temporarily blocking their ability to make comments or shutting their accounts in extreme cases.

At Sina Weibo's censorship hub, China's Little Brothers cleanse online chatter (via Shanghaiist)

Netzwerksdurchsetzungs-Crap

Der Bundestag hat also gestern nicht nur institutionalisierte Knutscherei für alle durchgewunken, sondern auch das Netzwerkdurchsetzungsgesetz. Ich möchte kurz aufschreiben,…

Trump-Interview about Truth minus Lies

Das Time-Mag hatte die Woche ein bemerkenswertes Interview mit Trump über die Wahrheit und seine Lügen am Start. Eigentlich war…

Die Arbeit der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften 1991

„Der Arbeitsalltag der Zensoren ist vielseitig. Acht Stunden lang Pornographisches in Bild und Ton, gewalttätige Videos, erotische Lektüre. Durch das…

Podcasts: Preußlers Kleine Hexe und der Triggerknüppel, die Stärken der Introvertierten und schöne, neue Verschwörungswelten

Mit am erstaunlichsten fand ich nach der Wahl von Trump die Reaktionen bei Teilen der Linken auf die Kritik an…

█ Blackout █ Generative Censorship-Poetry

█ Blackout █ ist Liza Dalys Beitrag zum NaNoGenMo 2016 (National Novel Generation Month, das AlgoPoetry-Äquivalent zum NaNoWriMo), ein Algorithmus…

Neural Style Transfer für chinesische Fonts

Interessanter Ansatz für Type-Design: Neural Style Transfer For Chinese Fonts. (via Samim) Bei der Gestaltung von chinesischen Fonts müssen zehntausende…

South Park: Language and Censorship

Falls in diesem Leben nochmal dazu komme, schreibe ich mal den Artikel, der mir seit einem Jahr im Kopf rumschwebt…

Tilo Jung interviewt Noam Chomsky: The Alien perspective on humanity

Tilo Jungs lange angekündigtes Interview mit Noam Chomsky ist online. We meet Noam (and his wife) in his office at…

iPhone7 is Penis in Hong Kong

Mit Steve Jobs wär' das nicht passiert: The slogan for Apple’s new iPhone 7 translates into “This is penis” in…

Facekini 6th-Gen Anti-Sun-Beachfashion

Vor der dämlichen Burka-Diskussion war der Facekini aus China, ein Balaclava für den Strand, den die Damen dort tragen, um…

Tanz der Teufel nicht mehr beschlagnahmt

Das Amtsgericht Tiergarten hat die Beschlagnahmung von Evil Dead aufgehoben (auf dem Index ist er aber noch, Sony prüft grade eine…