Friends with Benefits vs Homelessness

10.09.2013 Misc #Charity

Share: Twitter Facebook Mail

Sehr schicke Aktion von einem Freund von mir, unbedingt unterstützenswert. Mein Buddy Tom schreibt mir: „Seit drei Jahren veranstalte ich mit ein paar Freunden jeden Januar die Benefiz-Aktion 'One Warm Winter' mit dazu gehörigem Konzert, um Obdachlosen zu helfen. Um das Problem der enorm verbreiteten Obdachlosigkeit stärker in den Fokus zu rücken, haben wir die neue Stiftung 'Friends with Benefits' (hier auf Facebook) gegründet. Die Stiftung soll sich nun das ganze Jahr über für die gute Sache einsetzen. Ein besonderer Tag dafür ist der Tag der Wohnungslosen, der 11.September (Event auf Facebook), auf den wir mit diesem Plakat und weiteren Aktionen aufmerksam machen wollen.“

Friends with Benefits ist die erste Stiftung von jungen Menschen für junge Menschen, die sich mit den Problemfeldern Obdachlosigkeit und Straße auseinandersetzt. Das behaupten wir zumindest.

Angefangen hat alles mit der Spenden- und Aufklärungskampagne „One Warm Winter – Das Leben ist kein U-Bahnhof“. Das haben wir 3 Jahre in Folge gemacht und es wurde immer größer, was uns gefreut und ermutigt hat, immer weiter zu machen. Nur war uns im Sommer so langweilig, dass wir uns noch irgendwas anderes ausdenken mussten. Im Ernst: Natürlich ist die Not im Winter am größten und Hilfe am wichtigsten, aber das ist eben auch die Gefahr – im Sommer vergisst man gern, dass ein Großteil der Probleme weiterhin besteht.

Aus diesem Wunsch heraus, mehr zu machen und ganzjährig aktiv zu sein, entstand dann die Stiftung. Mit dieser Struktur wollen wir unterschiedliche Projekte mit verschiedenen Partnern auf die Beine stellen – um beispielsweise Obdachlosen zu helfen, aber auch andere Probleme anzugehen und insgesamt junge Menschen für soziale Themen zu begeistern. Charity, aber mit mehr Bordstein und weniger Häppchen.

Friends with Benefits