Public Artwork hacked to sound like Porn (NSFW-Sound)

 Youtube Direktporn, via Dangerous Minds

[update] Donya schreibt mir: „Ich habe in Enschede angerufen. Das Rathaus hat mir gesagt, dass es sich bei dem Video um ein Fake handelt. Es gibt keine Pornogeräusche im Culturpark.“ Narf.

Ursprüngliches Posting:

In Enschede in den Niederlanden stehen Metalpfosten von Bill Fontana in der Gegend rum, die klangen bis vor ein paar Tage wie Vögel. Jetzt haben ein paar fiese Leute die Dinger gehackt, und die Dinger klingen wie Vögeln. Und sie haben anscheinend keine Ahnung, wie sie das Ding abschalten können.

Aus den Reddit-Comments (wo auch über einen Fake spekuliert wird, das ursprüngliche Kunstwerk ist jedenfalls echt und Teil der Cultuurmijl in Enschede):

Hilarious, since the city paid 150.000 and doesn't know how to shut it down. […]

There is one guy in the interview who is finds this very funny. He remarks that the original word for bird in dutch is 'vogel' which can also be made into a verb; 'vogelen'. This is slang for 'having sex'. The nuance of this joke is that "vogelen" is an incorrect way of describing the plural of birds. The actual plural of birds is "vogels". So the (intended?) pun would be that we are listening to birds (vogels), but by implying the in correct plural (vogelen), we are listening to people having sex. … He also adds in the beginning that he thinks its great that the people now are able to intervene in this artwork, making it another sort of art.