„Gut entwickelter Holzbock am Glied“: Ticks on Dicks

Improbable Research starten offensichtlich eine Serie über Zecken auf Penissen, das deutet zumindest die Ziffer 1 in der Headline hier an. Der erste Fall kommt von einem Dr. Franz Gáspár, der 1933 einen 52jährigen Mann mit einem gut entwickeltem Holzbock am Glied beschrieben hatte. Selbstverständlich werde ich jeden einzelnen Fall hier dokumentieren, denn mit Zecken auf Penissen sind eine furchtbar ernste Angelegenheit. OMG!

Ich hatte den Holzbock am Glied (OMG!) eben schon getwittert und seitdem bekomme ich Erlebnisberichte von ein paar Gentlemen, die ebenfalls Zecken am Pimmel hatten (OMG!) OMG! ZOMG! … OMG!

A 52-year old male complained about a swelling on his penis that grew from the size of a pinhead to the size of a hazelnut. Upon inspection, a heavily swollen tick (Ixodes ricinus) was discovered halfway the length of his penis, and was removed without complication. The patient admitted he enjoyed sunbathing in swimming suit. Al this was not noteworthy, dr Gáspár admitted, but as the patient confessed he had regular (5-6 days interval) untroubled intercourse during two months with the swollen tick firmly attached to his member, he decided to publish:

“Gut entwickelter Holzbock am Glied – ungestörter Geslechtsverkehr [Well-developed tick on member – undisturbed intercourse]” in Acta Dermato-Venereologica 15 (1934): 523-524

Ticks on dicks (1)