1 Second of 1% of a Brain has been simulated in 84k Processors

Gepostet vor 4 Jahren, 12 Tagen in #Misc #Science #Tech #AI #Neuroscience

Share: Twitter Facebook Mail

Wissenschaftler haben für einen Test ihrer Open Source NEST Simulations-Software eine Sekunde von 1% eines menschlichen Gehirns getestet. Dafür haben sie 40 Minuten in 84.000 Prozessoren eines K Supercomputers gebraucht. Da wird sich Kurzweil noch ein paar Jahre gedulden müssen.

The hardware necessary to simulate the activity of 1.73 billion nerve cells connected by 10.4 trillion synapses (just 1 percent of a brain’s total neural network) for 1 biological second: 82,944 processors on the K supercomputer and 1 petabyte of memory (24 bytes per synapse). That 1 second of biological time took 40 minutes, on one of the world’s most-powerful systems, to compute.

Simulating 1 second of real brain activity takes 40 minutes and 83K processors (via 1337core)

DeepMind releases StarCraft AI

Google und Blizzard haben ihre StarCraft AI veröffentlicht: Testing our agents in games that are not specifically designed for AI…

Neural Network-Faces synched to Music

„My first attempt to map a song made by @kamptweets onto GAN generated proto-faces.“ Bohemian Rhapsody next. The Three Nightingans.…

AI-Animations with human Sounds

Google vor ein paar Tagen so: „Yay, wir haben hier 'ne neue AI-based Animation-Tech, hooray!“ (Paper) Hayayo Miyazaki über AI-based…

Visual AI-Spaces Auto-Pilot

Ich habe schon ein paar mal über Mario Klingemanns Arbeiten hier gebloggt, derzeit jagt er Neural Networks durch Feedback-Loops und…

Synthesizing Obama from Audio

Im Mai bloggte ich über ein damals noch nicht veröffentlichtes Paper zur SigGraph2017, in dem sie eine Methode für generative…

Moarph

Mario Klingemann does some weird shit again with CycleGAN Feedback Loops (Neural Networks feeding their results back to each other).…

3D-Visualized Typography-Ideaspace

Ich habe schon einige AI-Visualisierungen von Fonts gesehen, also sortierte Abbildungen des visuellen Idea-Space der Zeichensätze (also genau wie Skateboards…

Human Fetuses prefer „face-like“ Shapes

Vor einer Woche bloggte ich über Gesichter, die man aus den „Gesichtserkennungs-Neuronen“ von Makaken-Affen rekonstruiert hatte. Damals schrieb ich: „Der…

Neural Network sorts Vibrators

Sabrina Verhage trainierte ein Neural Network auf Vibratoren und sortierte sie dann nach visuellen Merkmalen wie Farbe, Form, Pimmelrealismus und…

Imaginary People

Mike Tyka bastelt fiktive Gesichter aus zweistufigen Neural Networks: Portraits of imaginary People. Das erste generiert die herkömmlichen Kunstfressen in…

Neural Network dreams your Flesh

Das holländische Radio NPO hat eine eigene Instanz von Christopher Hesses Pix2Pix auf 'nem Server installiert und dort kann man…