The Poop-Plane from Hell full of Vomit

Vor circa 15 Jahren hab' ich mir zum ersten und bislang einzigen mal einen Magen-Darm-Virus zugezogen. Das geht sehr schnell, innerhalb von wenigen Minuten verwandelt man sich von einem völlig normal durch die Gegend hüpfenden und fröhlich Blumen pflückenden Menschen in einen Malstrom aus Kotze und Dünnschiss und lebt dann für die nächsten paar Stunden vor der Toilette mit dem Kopf in der Schüssel und es ist einem so dermaßen egal, dass man grade mit der Nase 10cm davon entfernt ist, wo man vor 2 Minuten zuvor grade gelblich-braunen Dünnpfiff reingeschissen hat, weil man, bevor man überhaupt darüber nachdenken kann, gelblich-grünlichen Schleim dazukotzt. Zwei Minuten später beginnt das dann von vorne und man kotzt und scheisst in einem grandiosen Kackloop from Hell. Craig Ferguson formulierte das mal als „All Systems were going available Routes were being used.“ (In der Folge vom 27. 2. 2013, hier das komplette Ding, die Stelle kommt sofort am Anfang.)

Das schlimmste ist: Ich übertreibe kein bisschen, jeder, der sich schonmal sowas zugezogen hat, weiß, wovon ich rede und wer noch nie so etwas hatte, dem wünsche ich aus ganzem Herzen: Good for you! Und: Stay that way.

Jetzt stellt Euch vor, auf einem 12stündigen Flug von Brasilien nach Australien ziehen sich 16 Teenager genau so einen Magen-Darm-Virus aus der Hölle zu. Auf einem Flug! 16! (Der Independent redet sogar von 26.) Mit wenigen und nicht wirklich für solche Fälle vorgesehenen Toiletten für über hundert Passagiere! Das hier ist nichts anderes als ein Real-Life-Mashup des Scheiß-Dämons von Golghata und der berühmten Twilight Zone-Folge Nightmare at 20.000 Feet mit William Shatner. Perfekter Sonntagscontent: Holy Grail of Crap!

Sixteen passengers on a 13-hour Qantas flight from Chile to Australia were taken to the hospital after they, along with a few others, contracted symptoms consistent with norovirus while in the air, according to the Sydney Morning Herald. Norovirus causes the stomach and intestine to inflame, and leads to stomach pain, vomiting and diarrhoea.

A group of students and teachers returning from a school trip spent the entire flight pooping and vomiting because, officials believe, the group acquired the virus prior to boarding the plane. And, to make matters worse, the Australian Associated Press reports the Boeing 747-400 only had four toilets.

To make things easier for everyone on board, the Australian AP says the infected passengers were moved to the back of the plane. That probably didn't help the smell much, but it didn't hurt, either.

The Atlantic: There Was a Poop Plane in Australia
Sydney Morning Herald: Qantas passengers struck down with gastro on flight from Chile
Independent: 26 passengers taken ill during 14-hour Qantas flight from Chile to Australia