Happy 30th, War Games!

Vor 30 Jahren feierte War Games von John Badham mit Matthew Broderick Premiere. Als einer der ersten Hacker-Filme überhaupt basierte er lose auf dem Ur-Phreaker Captain Crunch und ich hab' den Film dutzende Male gesehen. Und: Der Rechner, den Broderick damals im Film benutzte, befindet sich immer noch im Besetz von Todd Fischer, der die Hardware für den Film besorgt hatte. Die will er jetzt verkaufen. Damit kann man dann selber ein paar Runden Tic Tac Toe mit dem Militärsupercomputer WOPR spielen oder gleich Thermonuklearer Krieg, nachdem man die Kiste mit 7,5 8"-Disketten gebootet hat und nicht vergessen: Das Passwort lautet Joshua!

30 years ago this month, the classic hacker movie WarGames came out, and young nerds across the land ogled the setup Matthew Broderick’s character David Lightman had in his bedroom. […] Lightman’s room featured an IMSAI 8080 microcomputer, with an IMSAI FDC-2 dual 8-inch floppy drive, an IMSAI IKB-1 intelligent keyboard and an IMSAI (in actuality a Cermetek) 212A modem. In the process of researching that slideshow, I contacted the man who supplied the hardware for the movie and who still owns most of it. His name is Todd Fischer and he wrote a very detailed background on the history of his involvement providing the movie’s makers with all that cool hardware.

Turns out that Fischer still has the 8080, the keyboard and the modem, and they’re all still in working condition (the dual floppy drive was damaged in shipping after use in the movie and was discarded). He’s now looking to sell the famous props as a set.

Buy Matthew Broderick’s old movie computer and possibly impress Ally Sheedy

Ich hab' derzeit umzugsbedingt nur arschlangsames Internet-On-A-Stick und kann so echt nicht arbeiten, wird wohl auch noch 'ne Woche dauern, bis ich hier wieder richtig zulangen kann. Dann aber!