Coding-Language named after Linda Lovelace

Aus einem Posting über die Herkunft verschiedener Programmiersprachen und welche davon wohl den großartigsten Namen hat. Selbstverständlich ist die Gewinnerin nach einem Pornostar benannt: Linda.

At university I learnt a little about Linda, a language typically used as a "language within a language" to aid in parallel processing. It took some years for me to realise that Linda was named after the porn star Linda Lovelace. It was a subtle joke and allusion to Ada by the language's designers, which I suspect passed over the head of my entire computer science class.

As far as I know, Linda is the only language named after a porn star.

Was mich jetzt darüber nachdenken lässt, ob Douglas Adams seinen Supercomputer Deep Thought in Anlehnung an Deep Throat benannt hat, dem berühmt-berüchtigten Film mit Linda Lovelace. Außerdem fände ich es lustig, wenn der echte Deep Thought-Schachcomputer intern die Programmiersprache Linda benutzt hätte, weil sich damit irgendein narrativer Moebius-Loop aus Porno, Schachcomputern und Coding schließen würde, in den ich mich grade verknotet habe. Vielleicht könnte man auch noch einen Bogen zum echten Deep Throat aus der Watergate-Affäre und schließlich zu PRISM, der NSA, Programmiersprachen und wieder zurück zu Porno spannen. Wie gesagt: Ich hab' mich da grade gedanklich verknotet, irgendwie.

The Best Name Ever for a Computer Language (via Hackernews)