Edward Snowdens empty Seat

Ed Snowden spielt grade mit der ganzen Welt Katz und Maus. Angeblich sollte er sich so ungefähr jetzt auf einem Flug von Moskau nach Havana befinden und tausend Journalisten haben eben diesen Flug gebucht und – der Mann ist nirgends zu sehen, obwohl ein Sitz auf seinen Namen gebucht ist. Das da oben ist sein leerer Platz 17A im Flugzeug, Max Seddon von AP tweetete grade: „Standing next to Edward Snowden's seat on flight to Cuba. He ain't here.“ Hier das Liveblog vom Guardian. Und auch doof für die ganzen Journalisten: Sie können sich im Flieger jetzt nichtmal besaufen:

Apparently those poor journalists on the plane to Cuba can't even drown their sorrows… The Aeroflot website reveals: „Starting from Feb 10, 2010, the sale of alcohol is suspended on flights to/from Havana, Bangkok, Shanghai, Petropavlovsk-Kamchatsky, Yuzhno-Sahalinsk, and Khabarovsk.“

Kein Snowden, kein Alk, nur traurige Journalisten und angepisste Politiker und Spione. Großartig! Go, Ed! Go!