Google News Opt-In für Verlage

Google News verlangt wegen des Leistungsschutzrechts von Verlegern und Zeitungen ab sofort eine Einwilligung für die Listung in ihren Google News – oder sie fliegen ab dem 1. August raus. Google hat hier eine FAQ dazu, hier der Beitrag im Google-Blog:

Vor wenigen Wochen wurde in Deutschland ein Gesetz verabschiedet: das Leistungsschutzrecht für Presseverlage. Im Lichte dieser Entwicklung und vor dem Hintergrund der rechtlichen Unsicherheit, die von dem Gesetz ausgeht, haben wir ein neues Bestätigungssystem eingeführt. Mit diesem bieten wir deutschen Verlagen eine weitere Möglichkeit, uns mitzuteilen, ob ihre Inhalte (weiterhin) bei Google News angezeigt werden sollen. Diese neue Bestätigungserklärung ist eine Ergänzung der vorhandenen technischen Möglichkeiten für Verlage, selbst zu bestimmen, ob ihre Inhalte in unseren Diensten angezeigt werden sollen - oder nicht. Solche Tools wie z. B. robots.txt werden neben Google auch von vielen anderen Suchmaschinen und Internetdiensten anerkannt.

Einzig vernünftige Maßnahme von Seiten Googles und es wird spannend zu sehen, welche Leistungsschutzrechts-Lobbyisten ab dem 1. August weiterhin bei Google News zu finden sind.