Papst bestätigt schwule Lobby im Vatikan

Im Februar hatte der Guardian über einen schwulen Geheimbund im Vatikan berichtet, und dass der Papst (unter anderem?) deshalb zurückgetreten sei. Damals schrieb ich noch, dass das wohl nie bestätigt werden würde. Nun: „SCHWULEN-LOBBY“ IM VATIKAN – Der Papst kotzt sich aus.

Papst Franziskus hat Missstände im Vatikan angeprangert und dabei auch die Existenz homosexueller Seilschaften eingeräumt. Zwar gebe es viele über jeden Zweifel erhabene Menschen in dem Kirchenstaat, aber es herrsche auch Korruption, zudem träfen die Berichte über eine „Schwulen-Lobby“ zu, sagte das Kirchenoberhaupt laut Teilnehmern bei einer Audienz für ein Gruppe von Spitzenvertretern lateinamerikanischer Orden am vergangenen Donnerstag.

Ich hab' da noch keine zweite Quelle für, von der Guardian-Story damals abgesehen, aber ich hoffe schonmal sehr, dass das alles ans Tageslicht gezerrt wird und die katholische Kirche in Folge an ihrer über-heuchlerischen Homophobie implodiert.

[update]
BBC: Pope Francis 'confirms Vatican gay lobby and corruption'
Washington Post: Pope confirms ‘gay lobby’ at work at Vatican, in remarks reported by priests and nuns