Bended Realities – Festival für spielerische Digitalkultur

Gepostet vor 4 Jahren, 3 Monaten in #Design #Misc #Art #DIY #Events

Share: Twitter Facebook Mail

Ab heute steigt in Offenbach das Bended Realities-Festival von den Machern des „Waggon am Kulturgleis“, an dem mein alter Kollege und Buddy Fred – wir haben damals vor dreitausend Jahren zusammen bei einer Zeitung rumgestaltet – mitgearbeitet hat und wo unter anderem Alan Shapiro und Ossi Urchs Sachen erzählen, obendrauf gibt's Chiptunes, Circuit-Bending und DIY-Kultur. Heute Mittag kann man sich an der HfG unter anderem die Installation Papercomputers ansehen, über die ich hier vor ein paar Wochen gebloggt hatte. Hier der Flyer zum Festival als PDF, das Online-Programm steht hier.

 Youtube Direktpaper

Bended Realities ist ein Festival, das sich mit den kulturellen, sozialen und politischen Veränderungen unserer Gesellschaft durch eine DIY-geprägte Netzwelt beschäftigt. Circuit Bending, das experimentelle neuverdrahten von Schaltkreisen zur Erzeugung nie gehörter Töne ist dafür ein namensgebender Ausgangspunkt.

BR2013, PLAYING FOR REAL wirft einen Blick auf das sich verwischende Verhältnis von Spiel und Realität. In einer zunehmend virtuell angereicherten Wirklichkeit buhlen gamifizierte Strategien in Wirtschaft und Politik massiv um unsere Teilnahme als potenzielle Mitspieler. Die Weisheit, dass man sich im Leben immer entscheiden muss, welches Spiel man mitspielt, ist vermutlich schon älter als das digitale Zeitalter. Seit den ersten Heimcomputern ist allerdings kaum eine Generation vorstellbar, die besser auf all die spielbaren Extraleben vorbereitet wäre. Wer da mit wem spielt, scheint eine ebenso wichtige Frage zu sein, wie die, woher die Entwicklung kommt und wohin sie führt.

(Kom-)Positionen, Spiele, Projekte, Vorträge & Diskussionen, die das Verhältnis von Spiel und Wirklichkeit in Zeiten der Vollvernetzung reflektieren.

Very Bad Bitcoin-Miners

Quartz war neulich in der größten Bitcoin-„Mine“ der Welt und hat von dort Fotos und Videos mitgebracht. Sind so ungefähr…

Digital Skin

Emilio Vavarella: The Digital Skin Series, 2016. „Archival inkjet prints on metallic paper. 18 elements. X:150; Y:115 cm, each.“ Von…

Salvador Dalís Moustache totally still a Moustache

Nachdem sie Savador Dalís Leiche wegen eines Vaterschaftsstreits ausbuddeln mussten, stellten man fest, dass der Schnurri vom Dalí noch 1a…

Frankenstein vs Ingmar Bergman: Persona and the Monster

Fascinating (and awesome and gory) Movie-Mashup from Filmscalpel: „In 1816, Mary Wollstonecraft Shelley began writing what was to become her…

Typewriter Machine-Guns

Éric Nado baut Maschinengewehre aus Schreibmaschinen. Die Teile verschießen allerdings keine Bleilettern, soweit ich das sehe.

Visual AI-Spaces Auto-Pilot

Ich habe schon ein paar mal über Mario Klingemanns Arbeiten hier gebloggt, derzeit jagt er Neural Networks durch Feedback-Loops und…

DasGeileNeueInternet und yours truly am 4. Juli bei den Cyborgs in Berlin!

Ich erzähle nächste Woche am Dienstag, 4. Juli um 20.00 Uhr, ein paar Dinge über DasGeileNeueInternet beim Cyborgs e.V. im…

Sounds of the Nightmare Machine

Mark Korven (Soundtracks für Awakening the Zodiac, The Witch, Cube) über seine Nightmare Machibe: What happens when a horror movie…

Infinite Jest Hashpipe

Wie Mira Gonzalez mal eine Pfeife aus David Foster Wallace Infinite Jest bastelte. Und wahrscheinlich passt der Weezer-Song nirgends hervorragender,…

Beautiful set of rules for artful learning

Ganz wunderbare Regeln für Schüler und Lehrer von Sister Corita Kent aus ihrem 1992er Buch Learning by Heart: Teachings to…

GATS on Driftwood and Skateboards from the 60s

Love the new GATS-Exhibit at Spoke Art featuring his bold Characters and Faces on Driftwood and Skatedecks from the 60s.…