Why ugly Interfaces work

Gepostet vor 4 Jahren, 2 Monaten in #Design #Misc #DieterRams #GUI #Neuroscience

Share: Twitter Facebook Mail

Es ist seit langem eine halberwiesene Sache, dass hässliche Websites am erfolgreichsten sind, die Beispiele betreffen praktisch alle: Myspace, Ebay, Google – deren minimaler Ansatz allerdings schon immer ziemlich gestaltungsregelkonform war –, Reddit, Amazon, Facebook und der ungeschlagene König der hässlichen Website: Fefe Craigslist. Ich mach' mir schon ewig Gedanken darum, warum das so sein könnte, und hab's immer auf eine Mischung aus Zwang zur Funktionalität und Ahnungslosigkeit zurückgeführt, außerdem steh ich selbst ein bisschen auf „rohes“ und funktionales Webdesign und halte „schön gestaltete Websites mit viel Weißraum“ ziemlich oft für Designer-Masturbation.

Jedenfalls: Core77 hat ein Posting über das „Bloomberg-Interface“ für Trader, das extrem komplex und für n00bs unbeherrschbar zu sein scheint. Und genau das „Mastering“ dieses Interfaces führt erwiesenermaßen zur Aktivierung von Belohnungsmechanismen im Gehirn, was man im kleineren Maßstab sicher auch auf dilettantisches Webdesign übertragen kann. Mir anderen Worten: Die olle Weisheit von Dieter Rams „Good Design is as little design as possible“ schüttet keine Pheromone aus und Facebook ist nur wegen seines unmöglichen Interface so groß geworden. Hatte ich so noch nie bedacht und muss ich mir deshalb ins Blog kleben. Guter Punkt.

Simplifying the interface of the terminal would not be accepted by most users because, as ethnographic studies show, they take pride on manipulating Bloomberg's current "complex" interface. The pain inflicted by blatant UI flaws such as black background color and yellow and orange text is strangely transformed into the rewarding experience of feeling and looking like a hard-core professional.

The more painful the UI is, the more satisfied these users are.

The Bloomberg Terminal interface looks terrible, but it allows traders and other users to pretend you need to be experienced and knowledgeable to use it.

Moneymaking Multi-Monitor Mayhem, and Why Some Prefer Interface Design That Sucks

Human Fetuses prefer „face-like“ Shapes

Vor einer Woche bloggte ich über Gesichter, die man aus den „Gesichtserkennungs-Neuronen“ von Makaken-Affen rekonstruiert hatte. Damals schrieb ich: „Der…

Spider Webs are extended Spider Brains and they suck Insect-Shells

Illu: Sineater for Quantamag Vor ein paar Jahren durchschnitt Hilton Japyassú ein paar der Stränge in den Gebilden von Radnetz-Spinnen,…

Algo-Faces reconstruced from Monkey Brainwaves

Vor drei Wochen erst bloggte ich über die visuelle Rekonstruktion von Gedanken anhand von EEG-Aufzeichnungen, mit denen man Neural Networks…

Smoke more Dope!

Kleine Dosen von Tetrahydrocannabinol aka THC aka der psychoaktive Anteil von Cannabis kehren anscheinend bei älteren Mäuse-Hirnen den Alterungsprozess um…

Neural Network dreams your Dreams

Wissenschaftler können bereits seit Jahren Bilder aus Gehirnscans extrahieren, also: Tatsächlich ein Abbild davon schaffen, was wir sehen. Die Resultate…

Eat more Psillos!

Vor zwei Jahren hatte man festgestellt, dass Psillos (Magic Mushrooms) dieselben Hirnregionen aktiviert, die auch für Träume zuständig sind, und…

Higher State of Consciousness found

Wissenschaftler haben zum ersten mal einen höheren Bewusstseinszustand nachgewiesen. Dazu haben sie alte Psychedelica-Studien reevaluiert und die sogenannte Neural Signal…

Interface HoloScapes

Mike Murdock baut nach Feierabend von seinem Job als 3D-Fuzzi fiktive Interfaces im Holo-Style. Die etwas weirde Optik erreicht er,…

Transparente Mäuse mit DISCO

Wissenschaftler haben mal wieder transparente Mäuse gemacht, diesmal mit einer neuen Methode namens uDISCO („ultimate 3-dimensional imaging of solvent-cleared organs“).…

AI-Bildbeschreibungen aus visueller Hirnaktivität

Wissenschaftler aus Japan haben Bildbeschreibungen aus Brainscans generiert. Probanden hatten sich in Experimenten visuelle Stimuli (aka Pics) angeschaut, ein auf…

Inside the Harvard Brain Bank

Hübsches Video voller Brainz aus der Harvard Brain Bank, which „is one of the largest facilities of its kind in…