David OReilly is the Glitchwizard of Oooo: Datamoshing Adventure-Time

Habt Ihr Adventure Time S05E15 A Glitch Is a Glitch gesehen? Die Folge wurde von David OReilly animiert, einem der derzeit spannendsten Animationskünstler weltweit. Der Mann hat mit seinem Kurzfilm Please Say Something den goldenen Bären bei der Berlinale gewonnen, mit The External World war er bei den Filmfestspielen von Venedig und mit beiden hat er drölftausendhundertzweiundvierzig Awards abgeräumt. David OReilly ist 28 Jahre jung.

Ich kenne mich bei Adventure Time nicht besonders aus – ich weiß, dass ich da etwas verpasst habe, aber ich kann nicht alles und mein Tag hat leider auch nur 24 Stunden –, und ich weiß nicht, wie strange Adventure Time normalerweise ist, aber ich bin Fan von David OReilly und Jeez – diese Folge war definitiv strange. Jede Menge Glitches, ein Handkuss (mit zwei sich küssenden Händen), jede Menge Low Poly-Grafik – exakt mein Dings. Nicht zu vergessen der Soundtrack von Flying Lotus, den gibt's auf Soundcloud:

Die Folge findet man leider nirgends in diesem Internetz, aber es gibt ja alternative Quellen. Unbedingte Anschauempfehlung. Rhizome hat jetzt ein Interview mit OReilly: Datamoshing the Land of Ooo: A Conversation with David OReilly.

DR: How much of the "stylistic" glitching came directly from "real" glitches? In other words, what processes did you use to introduce random, glitchy elements into the design process? Did you have to cheat to get the "stylistic" results you wanted?

DO: It was all generated from "real" glitches—but since everything is run through compositing software and sort of controlled you could also say it was all fake. The glitches needed to begin locally—inside objects—then spread out until they became part of the scene itself. The local stuff was done by generating a ton of sprites that had random pixels move outwardly to create the colorful flourishes we associate with video compression. These had a decent amount of control—a blob of glitchy stuff could move around a scene, for example. Once the scenes were fully animated and rendered the global full-frame glitches were done. There was some jpeg corruption added on top of the battle scene at the end.

Nach dem Klick nochmal seine beiden Kurzfilme The External World und Please Say Something sowie sein Animations-Bit für Tim & Eric Professor Genki's Super Ethical Reality Climax einen Timelapse-Clip seiner Arbeit am Cover zum Mindsploitation-Magazin, mehr von OReillys Arbeiten findet man in seinem Vimeo-Channel:

The External World

 Vimeo Direktexternal

Please Say Something

 Vimeo Direktsomething

Mindsploitation Timelapse

 Vimeo Direktmind

Professor Genki's Super Ethical Reality Climax

 Vimeo Direktgenki

Vorher auf Nerdcore:
Animationshort: The External World
The Story of Genki