Die TAZ über Embedding-Abmahnungen in Blogs

Gepostet vor 4 Jahren, 1 Monat in #Misc #Politics #Copyright

Share: Twitter Facebook Mail

Die TAZ hatte am Wochenende einige Blogger zur mündlichen Einschätzung des Bundergerichtshofs wegen Urheberrechtsverletzungen bei eingebetteten Video befragt, unter anderem auch mich. Ich hatte mein Statement schonmal auf Facebook verdingst, jetzt allerdings ist der Artikel der TAZ online: „In Webseiten eingebundene Onlinevideos könnten nach Einschätzung des Bundesgerichtshofs Urheberrechte verletzen.“

Hier mein Statement und noch ein paar Sätze dazu: Wahrscheinlich sehe ich das alles zu entspannt und übersehe da etwas, ich denke aber nach wie vor, das man diese Entscheidung nicht losgelöst vom ursprünglichen Fall sehen kann, in dem eine konkrete Konkurrenz-Situation vorliegt. Sicherlich entsteht durch die Entscheidung (die noch nicht gefallen ist) eine Rechtsunsicherheit, aber Panik vor einer angeblichen Abmahnwelle schiebe ich deshalb noch lange nicht.

Die mündliche Einschätzung des BGH bezieht sich auf einen konkreten Fall, in dem ein Konkurrent einer Firma ein Video per Youtube angezeigt hat, das unerlaubt auf YT hochgeladen wurde. Dieser Fall lässt sich auf die allermeisten per Youtube eingebetteten Videos in Blogs nicht wirklich anwenden, da diese zu schätzungsweise 90% aus offiziellen Quellen stammen und von den Urhebern dort hochgeladen wurde, mit dem impliziten Wunsch der Verbreitung über Social Media-Kanäle wie etwa Blogs. Abmahnungen sind hier meines Erachtens nicht zu erwarten.

Interessant wird es freilich bei „sekundären Quellen“, bei durch die GEMA/Youtube-Verhandlungen gesperrten Videos, die bei Vimeo online gestellt werden. Sollte die GEMA (oder schlimmer noch: die Labels) sich hier dazu entscheiden, diese „Urheberrechtsverletzungen“ abzumahnen, käme das einem kulturellen Kahlschlag in der Netzwelt gleich.

Für mein Blog ziehe ich, selbst bei einem entsprechenden schriftlichen Urteil, keine Konsequenzen.

URHEBERRECHT UND VIDEO-EINBETTUNG: Die neue Abmahnchance?

Podcasts: Preußlers Kleine Hexe und der Triggerknüppel, die Stärken der Introvertierten und schöne, neue Verschwörungswelten

Mit am erstaunlichsten fand ich nach der Wahl von Trump die Reaktionen bei Teilen der Linken auf die Kritik an…

Landgericht Hamburg illegalisiert Links

LOL Hamburg Du Otto: LG Hamburg verschärft Linkhaftung: „In seinem nunmehr vorliegenden, sehr ausführlich begründeten Beschluss (Az. 310 O 402/16)…

Youtube einigt sich mit GEMA

Youtube hat sich mit der GEMA geeinigt, die automatischen Geosperren von Musikvideos soll ab nun der Vergangenheit angehören. Sperrtafeln R.I.P.…

TED-Talk about Remix made from remixing 15 TED talks about Remix

Von U_____P: „A TED talk assembled by remixing and appropriating 15 TED talks about remixing and appropriating.“

MP3-Market in Santiago de Chile

Netter Schnappschuss auf FB von ’nem chilenischen MP3-Markt in Santiago, wo sie Mucke auf USB-Sticks verkaufen. Erinnert mich sehr an…

DMCAs Sky

Vor ein paar Tagen machte das Mashup-Game No Marios Sky die Runde und prompt verschickte Nintendo hunderte DMCA-Takedowns an Indiegame-Publisher,…

Leistungsschutzrecht vs Text-Zusammenfassung per Machine Learning

Oettinger so Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene nao! Google so lol: Text summarization with TensorFlow. Die Ergebnisse von Googles Maschinen-Snippets sind nett,…

Abmahnbeantworter

Hübscher Service des CCC und des Fördervereins Freie Netzwerke, der Antwortschreiben auf ungerechtfertigte Forderungen der Abmahn-Industrie generiert. Sie haben eine…

Happy 20th, MP3-Piracy!

Gestern war der 20ste Jahrestag des ersten „illegalen“ MP3-Rips, die Compress 'Da Audio-Release-Group hatte damals die erste MP3-Sammlung per FTP-Server…

Olympic Rule40-Bot, R.I.P.

Vor ein paar Tagen ging der Rule40-Bot online, der als Satire eben jene Regel aus den Vorgaben für's Online-Marketing –…

Torrentz.eu R.I.P.

Die Torrent-Meta-Suchmaschine Torrentz.eu macht nach 13 Jahren dicht. Nach Kickass die zweite große Torrent-Seite innerhalb weniger Wochen. Gründe gaben sie…