Commodore C65 on Ebay

Gepostet vor 4 Jahren, 3 Monaten in #Misc #Tech #C64 #Retrotech

Share: Twitter Facebook Mail

Auf Ebay ist ein C65-Prototyp aufgetaucht, das war der von Commodore angedachte Nachfolger zum C64, der nie tatsächlich fertiggestellt wurde. Weltweit gibt es noch circa 100 funktionierende Exemplare dieses Teils, das Gebot steht derzeit bei rund 6000 Euro.

Versteigere einen sehr seltenen Commodore C65 Prototypen mit der Seriennummer 158 (wird von manchen auch als der heilige Gral der Heimcomputer bezeichnet). Das Gerät ist funktionsfähig und in einem sehr guten Zustand (war nur ein paar mal kurz in Betrieb), aber da es sich um einen Prototypen handelt, ist natürlich nicht alles vollständig implementiert (z.B. das Betriebssystem und die Kompatibilität zum C64 - mehr Informationen dazu siehe Wikipedia zum Thema Commdore C65). Das geht auch der gedruckten "System Specification" (englisch) hervor, die ebenfalls mitgeliefert wird und die ich damals so mit erworben hatte, sowie auch ein Netzteil für das deutsche Stromnetz. Tastatur und Diskettenlaufwerk sind nach meinem Wissensstand auch sonst in keinem anderen Gerät zum Einsatz gekommen und deshalb vermutlich auch sehr selten. Das Gerät kam nie offiziell auf dem Markt. Es sollte der Nachfolger zum legendären und sehr erfolgreichen Heimcomputer Commodore C64 werden.

Es ist fast davon auszugehen, das nicht sehr viel mehr als 200-300 dieser Geräte in Europa im Umlauf sind/waren (waren deshalb, weil eine ganze Reihe davon inzwischen vermutlich kaputt oder irgendwo verschollen sind). Auf einigen Internet-Seiten wird spekuliert, das es vermutlich nicht mal mehr 100 funktionierende Geräte gibt (was hinkommen könnte - bei Google mal nach "c65 owner" suchen...). Das Gerät ist u.a. auch deshalb wirklich eine echte Seltenheit und etwas für Sammler und Fans und inzwischen sicherlich auch eine Wertanlage (die teuerste C65 Auktion endete bei über 20000,- US$ in den USA).

Sehr seltener Prototyp Commodore C65 aka C64DX aka C90 (via Retrothing)

Vorher auf Nerdcore:
C65, der große Bruder des C64, der es nie zu was gebracht hat
C64-Nachfolger C65 auf Ebay

Hyperkin Ataribox

Hyperkin haben anscheinend ihre Flashbak-Atari-Konsolen neu aufgestellt und zeigten auf der E3 das HD-fähige RetroN77 vor. Aus Hyperkins E3-Listing: „The…

Charles Thacker R.I.P.

Charles Thacker, Chefdesigner des Xerox Alto und Erfinder des Ethernet, ist nach kurzer Krankheit verstorben. Thackers Alto ging 1976 als…

Map of Geocities: The Deleted City 3.0

Tolle Visualisierung der ollen Geocities-Websites auf einer Karte. Das Teil lädt bei mir grade eher langsam und dort wo offenbar…

Monster 6502

Ein riesiger 6502 aka der Prozessor des Apple I, Atari 800 oder des Commodore VC-20. Seine Nachfolger steckten unter anderem…

C64-Demo generates itself from Soundtrack

Gewinnerdemo der Revision 2017 von Linus Akesson, ein C64-Hack in 256 Bytes: A Mind is born. Ich verstehe ja noch…

C64 Directory-Graphics Competition

Die C64DB hält noch bis 31. März eine Competition für C64 Dir-Graphics ab. So die Hälfte der bislang eingereichten Einträge…

HTML-Marquee de Sade oder Die 120 Tage von MySpace

Marquis de Sades Die 120 Tage von Sodom komplett in <marquee>-HTML-Tags und GIFs aus der MySpace-Ära. Nach Steve Reich is…

Fotorealistische Pics aus der Gameboy-Camera

Roland Meertens generiert fotorealistische Farbbilder aus den Pics der Gameboy-Camera: Creating photorealistic images with neural networks and a Gameboy Camera.…

The HiFi-Book, 1981

Marc Fischer sammelt in seinem hervorragenden Public Collectors-Tumblr Bilder aus alten HiFi-Katalogen von 1979/1981: „From The Hifi Book, a catalog…

Floppy Foo Fighters

Paweł Zadrożniaks Floppotron auf Nerdcore: 64 Floppy Drives spielen Last Christmas 64 Floppy Drives spielen Game of Thrones 64 Floppy…

Sid Meiers Civilization on a C64

Fabian Hertel hat Civilization auf den C64 portiert, ein erstes spielbares Demo gibt's hier und in der C64 Database. Der…