Elysium – Trailer

Hier der Trailer zu Elysium (hier noch eine Viral-Seite mit ein paar weiteren Visuals) mit Matt Damon, Jodie Foster und Sharlto Copley, Neill Blomkamps zweitem Film nach dem sensationellen „District 9“ (Review hier). So wie das aussieht, dürfte Elysium ebenfalls wieder ein ziemliches Brett werden und Blomkamp strickt hier seine Mischung aus ganz eigener, gritty-realistischer Bildsprache, irren Effekten, Gesellschaftskritik und dem Thema Immigration zu intelligenter Science-Fiction, die derzeit anscheinend nur er im Kino hinbekommt.

 Youtube Direktelysium

Und anscheinend spinnt Blomkamp den Plot von District 9 in Elysium mit anderen Figuren mehr oder weniger weiter: Am Ende von District 9 saß Wikus van de Merwe als Alien in den Slums von Südafrika und hoffte auf eine Rückkehr in die „gehobene Gesellschaft“, hier kämpft sich Matt Damon seinen Weg eben genau dahin, nach Elysium.

Ich war und bin ja immer noch sehr enttäuscht, dass sich Chris Cunningham nie zu einem „richtigen“ Filmemacher aufgeschwungen hat, nun – Neill Blomkamp erscheint mir da ein mehr als würdiger Nachfolger, auch wenn ihm dessen Gespür für Schnitt ein bisschen fehlt. Dafür aber hat er ein mindestens ebenso großes Talent für Cutting-Edge-Visuals und darüber hinaus auch noch eine Geschichte zu erzählen, die noch dazu Substanz aufweist und den ganzen Lifestyle-Luxus-Bullshit mit fetten Laserwummen auseinanderfetzt. Großartig, ich bin sehr begeistert!

In the year 2159, two classes of people exist: the very wealthy, who live on a pristine man-made space station that is disguised as a massive floating city called Elysium, and the rest, who live on an overpopulated, ruined Earth. The people of Earth are desperate to escape the planet’s crime and poverty, and they critically need the state-of-the-art medical care available on Elysium – but some in Elysium will stop at nothing to enforce anti-immigration laws and preserve their citizens’ luxurious lifestyle.

The only man with the chance to bring equality to these worlds is Max Coburn (Matt Damon), a 29 year-old ordinary guy in desperate need to get to Elysium. With his life hanging in the balance, he reluctantly takes on a dangerous mission – one that pits him against Elysium’s mayor, Secretary Jessica Delacourt (Jodie Foster) and her hard-line forces – but if he succeeds, he could save not only his own life, but millions of people on Earth as well.

Nach dem Klick noch Neill Blomkamps Kurzfilme Yellow, Alive in Joburg (der dann zu District 9 wurde) und sein Konzept für die abgesagt Halo-Verfilmung:

Alive in Joburg

 Youtube Direktjoburg

Yellow

 Youtube Direktyellow

Halo

 Youtube Direkthalo

[update] Twitch ist ebenso begeistert:

To me Blomkamp captures an awful lot of what is right about the studio system when its resources are properly applied - ironic given that he has yet to actually make a movie within the studio system, but you get what I mean - in that he his work has vision and scope that goes well beyond what could be accomplished on micro budget and yet his stuff is actually about something. Blomkamp is a guy who could turn out Transformers movies in his sleep - and they'd be damn good ones - but he's too socially aware for that and too insistent on producing work that might actually stand the time.

And also he likes robots and makes things blow up real good.

Vorher auf Nerdcore:
District 9 (FFF09 Review)
Science Fiction from Africa
Neill Blomkamp über Superzivilisationen und Aliens