Crowdfinanziertes Radiorollenspiel

Radiomensch Marcus Richter (kennt Ihr von u.a. Fritz' Trackback) will ein interaktives Hörspiel mit Rollenspiel-Elementen auf die Beine stellen und finanziert das Vorhaben grade auf Startnext. Das Teil soll auf Detektor.fm gesendet werden und wird danach unter CC-Lizenz veröffentlicht. Schöne Idee, finde ich sehr unterstützenswert – die Jungs brauchen noch 900 Euro, das sollte zu stemmen sein.

Ein Radiorollenspiel ist ein interaktives Hörspiel, bei dem die Hörer die Hauptrollen spielen und Einfluß auf die Geschichte nehmen können. Wir wollen ein solches Radiorollenspiel planen, schreiben, produzieren und im Programm des Radiosenders detektor.fm aufführen. Wir haben uns für ein Crowdfunding-Projekt entschieden, weil die Vorbereitung und Produktion sehr aufwändig ist, aber bis jetzt nicht durch den deutschen Radiomarkt finanziert werden konnte. […]

Beim Radiorollenspiel sollen [Pen&Paper-Rollenspiele und Hörspiele] miteinander vermischt werden: Ein Erzähler beschreibt eine Rahmenhandlung, die von Musik, Soundeffekten und professionellen Sprechern unterstützt wird. Die Hörer können sich per Anruf in die Sendung einschalten und selbst die Hauptrollen übernehmen. In ihrer Rolle werden die Hörer in die Geschichte integriert und bekommen einen Auftrag, den es zu lösen gilt. Die Art und Weise wie die Hörer vorgehen wollen, ist ihnen dabei selbst überlassen, Spielleiter, Soundeffekte und die Sprecher in den Nebenrollen reagieren auf die Aktionen der Hörer.

Radiorollenspiel (Danke Marcus!)