Chinese Police-State broadcast live in the UK

Gepostet vor 4 Jahren, 5 Monaten in #Misc #Politics #China #FreeSpeech #Media #TV

Share: Twitter Facebook Mail

 Youtube Direktchina, via Boing Boing

Das ist doch mal was: Ein englischer Reporter hatte am Tiananmen Square einen Standard-Job zu erledigen und wagte es, das Wort „1989“ zu sagen. Prompt wurden er und sein Kameramann abgeführt und in einen anliegenden Park entführt. Was die Damen und Herren von der chinesischen Polizei nicht wussten: Die Kamera übertrug live.

He had been broadcasting from Tiananmen Square in Beijing, probably a routine story on the just-a-formality election of Xi Jinping as president of China, when he mentioned the 1989 protests. Police quickly ushered Stone and his crew into a van and, apparently sometime later (it’s sunny when he gets into the van, dark when he gets out), unloads them at what appears to be a park or school where they’re politely but insistently detained.

What’s amazing about this is that Stone is broadcasting live the entire time. At one point, he says right into the camera that he thinks this is only being allowed because the police believe they’re recording it all to tape. (If you saw a guy carrying a camera that was light enough for him to put on his shoulder but wasn’t plugged in to any obvious broadcast equipment, you’d probably think the same thing.)

Video: Chinese police detain British reporter, unaware he’s broadcasting live throughout

Superlevel R.I.P.

Ich hatte das gar nicht mitbekommen, aber Fabu hat vor drei Wochen das Ende verkündet: Game Over, Superlevel! Im Podcast…

Memetische Verantwortlichkeiten des Journalismus am Beispiel von CNN und G20

Letzte Woche trugen sich zwei relativ vielbeachtete Ereignisse zu, an denen sehr deutlich wird, wie die memetischen Bedingungen des Netzes…

BBC News Live-Nothing

Vor ein paar Tagen so bei BBC News At Ten: Nachrichtensprecher Huw Edwards sagt 4 Minuten lang nichts und während…

4chan doesn't know what a Semiotics is mmmkay 👌

4chan behauptet seit ein paar Tagen, das OK-Sign sei rein und ausschließlich auf seine „Okay“-Bedeutung fixiert und Symbole könnten keine…

Fuckopolous returns with 12 Million Dollar rightwing Trolling-Business

Milo Fuckopolous hat nach seinem Rausschmiss vor ein paar Wochen einen neuen Gig, AV-Club fasst mit der überaus passenden Headline…

RechtsLinks 24.4.2017: Milch-Bukkake in Berkley, Twitter-Bombs und The Age of Offence

Kurzer Nachtrag zur Milch: Ein „Free Speech-Aktivist“/wahrscheinlicher Trump-Supporter/möglicher 4chan-Troll mit Milch-Bukkake während der Straßenschlacht in Berkley. [update] Handelt sich bei…

Understanding Fake News (from an Indie-Media-Perspective)

Gutes Video von Tim Pool (Youtube, Twitter, Patreon, Ex-Vice, Ex-Fusion), ein Erklärungsversuch von Fake News und hyperpartisan Websites aus Perspektive…

Wie Online-Werbung der Verleger das Fake-News-Phänomen ermöglichte und zu Trumps Sieg beitrug

Der Verband der Zeitungsverleger NRW veröffentlichte gestern eine Stellungnahme zu einem Antrag der Piraten-Fraktion. Unter dem Titel „AdBlocker und Medienvielfalt…

Media-Theory animated feat. Hall, Said, Barthes, Chomsky, McLuhan

Schicke, fünfteilige Serie von Al Jazeera mit animierten Klassikern der Medientheorie. Barthes über die Interpretation der News-Medien, Edward Said über…

Media-Company owns Fake-News-Sites for every Bias

Die logische Konsequenz aus Outrage-Memetik, Clickbait und Fake-News: Liberal Society und Conservative 101 sind zwei Media-Websites für Fake-News und gehören…

Every New York Times Frontpage-Timelapse

Alle New York Times-Titelseiten seit 1852 in einer Timelapse von Josh Begley. Fotografien kommen so ab 0:20 ins Spiel, regelmäßig…