Urheberrechtspositionen der Grünen

Die Grünen haben ihre Positionen zum Urheberrecht veröffentlicht und ich finde es amüsant, dass die Grünen, die jetzt nicht wirklich den Ruf einer technologiefreundlichen Partei haben, hier eindeutiger und pragmatischer positioniert sind, als die Piraten.

Die Projektgruppe Urheberrecht der Bundestagsfraktion der Grünen hat am Montag in Berlin ihre Ergebnisse vorgestellt. Sie wollen den Streitwert bei Urheberrechtsverletzungen im privaten Bereich auf 700 Euro begrenzen, den 2008 eingeführten zivilrechtlichen Auskunftsanspruch gegen Provider kippen sowie eine Bagatellklausel ins Urheberrechtsgesetz einfügen. Für die lange hochgehaltene Kulturflatrate sehen die Grünen dagegen derzeit keine Chance.

Urheberrecht: Grüne gegen Auskunftsanspruch und für Bagatellklausel