One Billion Trillion Birds on Twitter

Randall XKCD Moore rechnet auf seinem What if-Dings aus, wie viele sinnvolle (englische) Tweets sich mit 140 Zeichen formulieren lassen und wie lange es braucht, die dann vorzulesen. Dann rechnet er aus, wieviele der Berge aus James Joyce' „A Portrait of the Artist as a Young Man“ ein kleiner Vogel abtragen würde, der alle tausend Jahre ein paar Krümel davon abbaut. 'Jede Menge davon. Und seinen Schlußsatz mag ich sehr, sehr gerne.

There’s a bit of mathematical juggling here, but the bottom line is that it suggests there are on the order of about 2140×1.1≈2×1046 meaningfully different English tweets […]

Reading 2×1046 tweets would take a person nearly 1047 seconds. It’s such a staggeringly large number of tweets that it hardly matters whether it’s one person reading or a billion—they won’t be able to make a meaningful dent in the list in the lifetime of the Earth. […]

140 characters may not seem like a lot, but we will never run out of things to say.

Ich würd's ja nochmal anders verdeutlichen: 1047 Sekunden sind grob 1044 Stunden sind grob 1040 sind 10 Sextilliarde Jahre. Hier ein bisschen Perspektive:

- In ganz grob hundert Quintilliardstel (100/1034) der Zeit [250 Millionen Jahre] werden alle Kontinente der Erde zu einem neuen Superkontinent verschmolzen sein
- In zehn Quintillionstel (10/1030 oder 1 Millarde Jahre) der Zeit werden alle Ozeane der Erde verdampft sein, Durchschnittstemperatur liegt dann bei 47°C, es gibt höchstens noch einfachste Lebensformen an den Polen
- In einer Quintillionstel (1/1030 oder 10 Millarde Jahre) der Zeit wird die Sonne zu einem Schwarzen Zwerg, hat alle Energie aufgebraucht und kann weder Licht noch Wärme abstrahlen
- In hundert Quadrillionstel der Zeit (100/1026 oder 100 Billionen Jahre) haben alle Sterne des Universums ihre Energie aufgebraucht. Es gibt nur noch Weiße und Schwarze Zwerge, sowie Schwarze Löcher
- In knapp einem Trillionstel der Zeit (1/1020 oder 1 Trillionen Jahre) ist die Gravitationsstrahlung des Orbits der Erde aufgebraucht und der Planet verlässt das Sonnensystem
- In circa einem Zehntausendstel der Zeit (1/104 oder 1 Sextillion Jahre) zerfallen alle Protonen im Universum, das nun ausschließlich aus Schwarzen Löchern besteht.

Und selbst dann braucht man noch 9999 Sextillionen Jahre, um Twitter in allen sinnvollen englischen Sätzen fertigzulesen. Whoa. Ich hab mich garantiert drölftrillionstel mal verrechnet, was prinzipiell nicht wirklich viel ändert.