Secret Gay-Network in Vatican lead to Pope-Resignation?

Gepostet vor 4 Jahren, 5 Monaten in #Misc #LGBTQ #Pope #Religion

Share: Twitter Facebook Mail

Der Guardian berichtet unter Berufung auf die italienische Zeitung La Republica über ein geheimes Dossier über einen schwulen Geheimbund unter Katholiken, der erpresst wurde. Deshalb habe der Papst seinen Job hingeschmissen.

Sollte sich das als wahr herausstellen (tatsächlich wird das natürlich nie bestätigt werden), könnte das die katholische Kirche ähnlich erschüttern, wie die Tatsache, dass der Erde rund und nicht das Zentrum des Universums ist. Nach dem Schock durch das kopernikanische Weltbild wird die Kirche nun durch ein Post-Gender-Weltbild erschüttert, oder so ähnlich. Der Unterhaltungswert dieser Meldung kann überhaupt nicht genug unterstrichen werden. Hilarious! (Und ja, ich hätte das hier beinahe unter „Fun“ kategorisiert.)

A potentially explosive report has linked the resignation of Pope Benedict XVI to the discovery of a network of gay prelates in the Vatican, some of whom – the report said – were being blackmailed by outsiders. The pope's spokesman declined to confirm or deny the report, which was carried by the Italian daily newspaper La Repubblica. […]

According to La Repubblica, the dossier comprising "two volumes of almost 300 pages – bound in red" had been consigned to a safe in the papal apartments and would be delivered to the pope's successor upon his election. The newspaper said the cardinals described a number of factions, including one whose members were "united by sexual orientation".

In an apparent quotation from the report, La Repubblica said some Vatican officials had been subject to "external influence" from laymen with whom they had links of a "worldly nature". The paper said this was a clear reference to blackmail.

Guardian: Papal resignation linked to inquiry into 'Vatican gay officials', says paper
Slate: Pope resignation linked to gay Vatican officials inquiry
Augsburger Allgemeine: Papst-Rücktritt wegen geheimem Schwulen-Netzwerk im Vatikan?
(Bild: Pope Benedict XVI (Joseph Alois Ratzinger) at Basilica and Expiatory Church of the Holy Family via Shutterstock)

Podcasts: Die Grenze des Sagbaren, Riot-Selfies, das Zeitalter des Zorns und der Summer of Love

Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen weggehört habe, unter anderem mit 'ner kurzen Kritik von Pankaj Mishras…

Cleric ATM: Gebetsgeldautomat

Tweet der Polizei Berlin vor zwei Tagen: „Ungläubige Blicke der Streife unseres #A26 nach Anzeige dieser "Entweihung" eines EC-Automaten am…

Happy Homo-Ehe, Deutschland! 🏳️‍🌈

Der Bundestag hat grade die Homo-Ehe beschlossen: „Für die Gesetzesvorlage stimmten nach Worten von Parlamentspräsident Lammert 393 Abgeordnete bei 226…

Sucklords Gay Empire 10th Anniversary-Edition

Die legendären „Gay Empire“-Custom-Toys vom Sucklord aus Brooklyn feiern zehnjähriges und deshalb gibt es eine Neuauflage des Homo-Troopers, mit dem…

Podcasts: Anton LaVeys Satanismus, wie die Götter auf die Welt kamen und die Freiheit der Ungläubigen

Jede Menge Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem Hörspiele über Anton LaVeys Satanismus…

Clever white Skittles and black Rainbows for Pride Month

Schöne Aktion von Skittles für Pride Month, farbloses Candy weil im Juni nur ein Regenbogen zählt: „During Pride, only one…

Neural Network Genesis Alpha

Douglas Summers hat das erste Buch Genesis der Bibel mit Neural Network Voodoo in Worte übersetzt, die allesamt mit dem…

Gay Vulture Dads

A dutch zoo introduces two new parents: Gay vultures become parents in Amsterdam zoo. A Dutch zoo says two male…

Henry & Glenn Forever & Ever: Completely Ridiculous Edition

Das großartige Comic Henry & Glenn (über Henry Rollins und Glenn Danzig als schwules Pärchen und ihre lieben Satanisten-Nachbarn, Hall…

Pope sez Fuck Your Hand!

I find this far funnier than I should:

Under the Influence - How Glam Rock Got Us From David Bowie to Lil Uzi Vert

„After Woodstock and before Punk, Glam Rock reimagined the Rock ’n Roll experience as outlandish fantasy. By becoming objects of…