Black Mirror just got real: LivesOn, AI-Mirror of yourself after Death

Gepostet vor 4 Jahren, 4 Monaten in #Misc #Science #AI #Death

Share: Twitter Facebook Mail

Ihr erinnert Euch an die Black Mirror-Folge „Be Right Back“ letzte Woche? (Und ja, Review zu E02 kommt noch.) Nun, kurz danach schickte mir jemand den Link zu LivesOn und meinte, es wäre ein Viral für die Folge. Problem ist nur: Es ist kein Viral, sondern ernst gemeint.

LivesOn wird eine App, die einen digitalen Zwilling erstellt, der nach dem Tod das Online-Leben des Verstorbenen imitieren soll. Das Teil wird von der Agentur Lean Mean Fighting Machine in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Queen Mary Universität in London entwickelt. Die arbeiten da wohl schon eine Weile dran und sie wollten den Viraleffekt zur Black Mirror-Folge mitnehmen. Well played und: Creepy!

"We are at the very beginning of the build process," Dave Bedwood, creative partner at Lean Mean Fighting Machine, said in an email. "This site is very much for people to sign up now, get a second twitter account, private to them, and just watch it learn and grow. As A.I advances, then maybe we will then get into it being able to copy syntax. When you die, if you've had this account for a long time, it may be able to keep tweeting as you."

The Verge: You'll tweet when you're dead: LivesOn says digital 'twin' can mimic your online persona
Interview mit Moving Brands: The un-friend-dead

(Bild: Grim reaper via Shutterstock)

Dark Stock Photos

My favorite Tweetie-Bot for the next 5 Minutes: @darkstockphotos, „Extremely fucked up stock photography. An @ultrabrilliant abomination.“

3D-Visualized Typography-Ideaspace

Ich habe schon einige AI-Visualisierungen von Fonts gesehen, also sortierte Abbildungen des visuellen Idea-Space der Zeichensätze (also genau wie Skateboards…

Neural Network sorts Vibrators

Sabrina Verhage trainierte ein Neural Network auf Vibratoren und sortierte sie dann nach visuellen Merkmalen wie Farbe, Form, Pimmelrealismus und…

Imaginary People

Mike Tyka bastelt fiktive Gesichter aus zweistufigen Neural Networks: Portraits of imaginary People. Das erste generiert die herkömmlichen Kunstfressen in…

Neural Network dreams your Flesh

Das holländische Radio NPO hat eine eigene Instanz von Christopher Hesses Pix2Pix auf 'nem Server installiert und dort kann man…

Exploring Idea-Space with algorithmic Ableton Novelty Search

In meinem Vortrag (u.a. dieses Wochenende in Offenbach auf dem Bended Realities Festival) rede ich viel über das, was ich…

Artistic Style-Transfer Video-Synthesis

Daniel Sýkora hat ein neues Spielzeug gecoded: Example-Based Synthesis of Stylized Facial Animations. Hier die Ergebnisse: Über Sýkoras StyLit-Technik für…

Algo-Faces reconstruced from Monkey Brainwaves

Vor drei Wochen erst bloggte ich über die visuelle Rekonstruktion von Gedanken anhand von EEG-Aufzeichnungen, mit denen man Neural Networks…

Anti-AI-AI cools your ear when it hears AI-Voices

Nette Spielerei der australischen Kreativagentur DT, ein Wearable-AI-Device mit einem Neural Network, das auf synthetische Stimmen trainiert wurde und das…

Expanding Brain Bot

Cool new Expanding Brain Tweetie-Bot by Darius Kazemi, a „Bot that does the 'expanding brain' meme. It uses abstraction chains…

In The Robot Skies

Vom spekulativen Architekten Liam Young, der erste Kurzfilm gedreht per Computer Vision mit autonomen Quadcoptern. In collaboration with the Embedded…