The Science of Mick Jaggers sexy Hip-Wiggle

Gepostet vor 4 Jahren, 3 Monaten in #Misc #Science #Dance #Psychology

Share: Twitter Facebook Mail

Wissenschaftler in Finnland haben im Detail untersucht, welche Körperbewegungen beim Tanz sexy wirken, vor allem am Beispiel von Mick Jaggers Hüftschwung. Die Studie heisst Moves Like Jagger: Multidimensional Attractiveness Ratings of opposite-sex Dancers. Multidimensional Attractiveness.

[The Study] details a set of experiments which not only attempted to quantify the attractiveness of hip-wiggling, [Defined as : The mean absolute angular velocity of the hips around the anteroposterior axis] but also Downforce, Shoulder vs. hip angle, Hip-knee phase, Shoulder-hip ratio, Hip-body ratio, and Body symmetry.

“Sixty-two heterosexual adult participants watched 48 short audio-visual point-light animations of eight male and eight female adults dancing individually to Techno, Pop, and Latin music. Participants rated perceived Femininity/Masculinity (as appropriate), Sensuality, Sexiness, Mood, and Interestingness of each dancer.”

The results: “We found that, for men watching women, Hip-knee phase angle was positively related to Interestingness and Mood, and that Hip-body ratio was positively related to Sensuality. For women watching men, Downforce was positively related to Sensuality. Other prominent but nonsignificant correlations supported the view that these three features are relevant to ratings of female and male dancers’ attractiveness in general.”

Attractions of the hip wiggle / Moves like Jagger in Finland

Creatives see different

Wissenschaftler haben zum erstenmal gemessen, dass kreative Menschen (die vor allem das Persönlichkeitsmerkmal Openness aufweisen) „physisch anders“ sehen, als der…

1 plus 3 is TACOS!

I'm not the biggest Fan of The Oatmeal, but this is good: Believe.

Eat more Psillos!

Vor zwei Jahren hatte man festgestellt, dass Psillos (Magic Mushrooms) dieselben Hirnregionen aktiviert, die auch für Träume zuständig sind, und…

Outrage is Guilt

Hochinteressantes Paper über Empörung und Schuld mit Implikationen für Callout-Culture, Virtue Signaling und Outrage-Memetik. Psychologen haben anhand der Beispiele „Sweatshop“…

Chart of human Motive

Schöner Graph aus einem neuen Paper, das eine vollständige Klassifikation aller menschlichen Motivationen vorlegt. Ich bin sowas von Y4 (Avoidance…

Podcasts: Wellenreiter, Pixeltunes, die gefilterte Weltsicht und Geister, Gespenster, Spukerscheinungen

Haufenweise Podcasts, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem zwei Sendungen über Mark Fisher, Hauntology und seinen…

RechtsLinks 11.2.2017: Jonathan Haidt: The Left and Right of Capitalism, Gamergate, die Schlacht der Narrative und warum es für einen Generalstreik gegen Trump noch zu früh ist

In den USA werden die Rufe nach einem Generalstreik als Protest gegen Trump lauter und man plant bereits für den…

The Myth Gap

Schöner Vortrag von Alex Evans über die Thesen aus seinem Buch The Myth Gap: What Happens When Evidence and Arguments…

Puppet Masters: Possible Influence of Brain-Parasites on Businesskaspers

Vor ein paar Jahren bloggte ich über Studien zum Parasiten Toxoplasma gondii, der Einfluss auf das menschliche Verhalten zeigt (es…

Ten Meter Tower

Großartige Kurzfilm-Doku/Angst-Studie von Axel Danielson & Maximilien Van Aertryck über Leute, die auf 'nem Zehn-Meter-Brett stehen. Ich habe zwar keine…

Maps of Meaning

Jordan Peterson habe ich, wie die meisten die den jetzt kennen, durch seine Ablehnung von Kanadas Bill C-16, Political Correctness…