Vintage Krampus Cards

Gepostet vor 4 Jahren, 6 Monaten in #Misc #Cards #Krampus #Monster #Vintage #Xmas

Share: Twitter Facebook Mail

Ich find's ja ein bisschen absurd, dass man auch amerikanischen Blogs von (leider ausverkauften) tollen Postkarten mit alten Krampus-Motiven (via Boing Boing) aus Österreich erfahren muss, aber sei's drum. Ich hab' jedenfalls ein bisschen rumgesucht, jede Menge uralter Motive mit dem Viech gefunden und bei Flickr hochgeladen und meine älteste Erinnerung an den Nikolaus hat praktisch ausschließlich mit Knecht Ruprecht zu tun, der den gleichen mythologischen Wurzeln entspringt, wie Herr Krampus.

Der Knecht Ruprecht und der Krampus entstammen ursprünglich wohl den Traditionen der Perchten, haben aber unterschiedliche Ausformung gefunden. Im alpenländischen Gebiet von Altbayern, Österreich und Südtirol entwickelte sich die Figur des Krampus, Bartls oder auch Klaubauf aus den Figuren der Schierchperchten, die zu einem Rauhnacht- und Winteraustreibe-Brauchtum gehören. Während die Krampusse heute noch teuflische Gestalten sind und in der Horde auftreten, kommt der Ruprecht alleine. Knecht Ruprecht verteilt meistens auch nur die Ruten für unartige Kinder (vergl. „Die Rute ins Fenster stellen“), während der Krampus damit auch selbst zuschlägt. Über den gesamten deutschen Sprachraum gesehen ist die Gestalt des Knecht Ruprecht weiter verbreitet als die des Krampus. (Wikipedia)

Ich war damals noch ein Knirps, wahrscheinlich noch nichtmal in der Schule und meine Eltern hatten wohl Bock auf ein richtig traditionelles Nikolausfest, also haben sie nicht nur 'nen Nikolaus bestellt, sondern auch 'nen Knecht Ruprecht dazu. Meine Familie hat sehr viele Wurzeln in ländlichen Gegenden des Odenwalds und es gibt auch ein paar Verbindungen nach Österreich, daher stammt der Gedanke. Ich aber hab' mir einfach nur in die Hosen geschissen, weil wenn der Ruprecht kommt, war man sicher nicht brav. Er hat mich nicht gefressen, aber ein Ruprecht-Trauma hab' ich trotzdem. Deshalb ein paar ziemlich tolle olle Krampus-Motive nach dem Klick.

Frankenstein Annotated

Ich beschäftige mich am Rande meiner Arbeit mit Outrage-Memetik und diesem DasGeileNeueInternet auch mit Horrorfilmen und den „Horrors of Philosophy“,…

Soundtrack For Bombs: Nuclear Explosion Test Wave

Vor ein paar Wochen lud das Lawrence Livermore National Laboratory 63 vintage Videos von Atombomben-Tests bei Youtube hoch. Jede Menge…

Jay „Garbage Pail Kids“ Lynch R.I.P.

Jay Lynch ist bereits am 5. März im Alter von 72 Jahren an Lungenkrebs verstorben. Lynch war eine der wichtigsten…

Trump-Zitate auf alter, sexistischer Werbung

Good one: „I removed the original headlines from these misogynistic advertisements and replaced them with quotes that Donald Trump said…

Calling all Classic Monsters to feast on Fascists

I dig this call to arms: In fact, I dig it so much, I made my own variant: And yeah,…

Cybernetic Serendipity 1968

Nice Walkthrough for the 1968 Cybernetic Serendipity-Exhibition at the Institute of Contemporary Arts in London. Some cool, early, experimental Machine-Typography…

Alexander Graham Bell kissing his wife Mabel in a Tetrahedron

Alexander Graham Bell, Erfinder des Telefon, knutscht seine Frau in einem Tetraeder, der alte Polyeder-Fetischist. (via Archillect Links)

19th Century Onna-Bugeisha Grrrrrl-Samurai

Cool Collection of 19th Century Photographs of Onna-Bugeisha (女武芸者?, „female martial artist“). (via Dangerous Minds) These warriors, known as onna…

64 Floppy Drives spielen Last Christmas

Paweł Zadrożniaks Floppotron aus 64 Floppy-Drives, 2 Scannern und 8 Festplatten spielt Whams „Last Christmas“ because ofcourse it does. Sein…

Exzellenter Die Hard-Weihnachtsbaumschmuck

„Come out to the coast, we'll get together, have a few laughs“. (via kennhoekstra)

Warmest Goatse-Xmas-Greetings 🎄💩

Vor ein paar Tagen malte Sam Sykes ein paar Hände auf einen Kaffeebecher von McD. Dann hat einer ein Loch…