Neuroscience of Freestyle Rap

Gepostet vor 4 Jahren, 6 Monaten in #Misc #Music #Science #HipHop #Neuroscience

Share: Twitter Facebook Mail

Wissenschaftler haben die Gehirne von Rappern beim Freestylen gescannt. Neuroscience of Flow.

Using functional magnetic resonance imaging (fMRI), Liu, Braun and the rest of the team scanned the brain of 12 freestyle rap artists as they rapped over an 8-bar musical track created by Rizik-Baer. Rappers were first tasked to improvise rhyming lyrics and rhythmic patterns. In a second trial, they performed a well-rehearsed set of memorized lyrics.

During the freestyle segment, researchers saw increased activity in the brain's medial prefrontal cortex but a decreased activity in the dorsolateral prefrontal region.

"The medial part of the frontal cortex plays a role in self motivation and the integration of information," said Liu. "On the other hand, we know that the lateral part of the frontal cortex actually plays a role in attention, self-monitoring and other executive functions."

THIS IS YOUR BRAIN ON FREESTYLE RAP: Using brain scans, scientists try to find the hallmark of a creative process, hier die Originalstudie: Neural Correlates of Lyrical Improvisation: An fMRI Study of Freestyle Rap

Smoke more Dope!

Kleine Dosen von Tetrahydrocannabinol aka THC aka der psychoaktive Anteil von Cannabis kehren anscheinend bei älteren Mäuse-Hirnen den Alterungsprozess um…

Neural Network dreams your Dreams

Wissenschaftler können bereits seit Jahren Bilder aus Gehirnscans extrahieren, also: Tatsächlich ein Abbild davon schaffen, was wir sehen. Die Resultate…

Eat more Psillos!

Vor zwei Jahren hatte man festgestellt, dass Psillos (Magic Mushrooms) dieselben Hirnregionen aktiviert, die auch für Träume zuständig sind, und…

Higher State of Consciousness found

Wissenschaftler haben zum ersten mal einen höheren Bewusstseinszustand nachgewiesen. Dazu haben sie alte Psychedelica-Studien reevaluiert und die sogenannte Neural Signal…

Annotated Licensed to Ill

Tolle neue Folge von Pitchforks Liner Notes-Serie über wegweisende Alben der Pop-Geschichte. Diesmal das Debut der Beasties, Licensed to Ill.…

clipping. – Splendor & Misery // Ho99o9 – The Dope Dealerz

Gestern bei den neuen Platten ganz vergessen, zwei neue Platten von ein paar meiner Lieblings-Hiphopper: 1. Neue Single von Ho99o9…

Nazi-Rapper fürs Vaterland

Gestern startete mit Funk das neue Jugenddings der öffentlich Rechtlichen. Die verschiedenen Formate passieren vor allem auf den Plattformen Facebook…

Infidelix – Anthem Of The Lost

Den Herrn Infidelix habe ich neulich an der Warschauer gesehen und war beeindruckt von dem Druck, den der da am…

Transparente Mäuse mit DISCO

Wissenschaftler haben mal wieder transparente Mäuse gemacht, diesmal mit einer neuen Methode namens uDISCO („ultimate 3-dimensional imaging of solvent-cleared organs“).…

AI-Bildbeschreibungen aus visueller Hirnaktivität

Wissenschaftler aus Japan haben Bildbeschreibungen aus Brainscans generiert. Probanden hatten sich in Experimenten visuelle Stimuli (aka Pics) angeschaut, ein auf…

Kanye Wests favorite Aaaaaahs

Kanye Wests und die beknackten Rap-Interjektionen im Supercut. In dieser komprimierten Form sogar totalsuperbeknackt, aber ich hab’ ja auch keine…