Nerdcore per Mail

RSS Feed About Archive NC-Sources Impressum Datenschutz

YPS is back and it sucks Urzeitkrebsballs.

Gepostet vor 3 Jahren, 7 Monaten in

Ich bin heute morgen zum Kiosk gelatscht und habe mir das heute erschienene, neue YPS gekauft. Für die zu spät geborenen: YPS war ein Magazin mit hohem Comic-Anteil aus den 80ern, vor allem bekannt für seine „Gimmicks“, Spielzeug und Bastelkram, Schwarze Folie, die zu Zeppelinen aufgeblasen wurden und UFO-Alarm auslösten oder sogenannte Urzeitkrebse. Letztere erschienen ganze 21 mal in der ursprünglichen Heftserie und beim Neustart sind ebenfalls wieder diese Viecher am Start. Das Heft ist jetzt ein „Magazin für Erwachsene“ und, bei aller Liebe, der Neustart ist nahezu komplett verunglückt.

Das Heft suhlt sich in Nostalgie für die 80er, was schon vor fünf Jahren durch war. Gadgets von heute werden mit Technik von damals verglichen, es gibt ein Interview mit Michael „Albatross“ Gross, die Comicfiguren von damals (YPS, Kaspar, Patsch und Willy) müssen für eine peinliche „Modestrecke“ herhalten, man hat sich tatsächlich getraut, sowas wie Kleinanzeigen abzudrucken, die man nicht versteht und die irgendwie mit Facebook verzahnt sind, was nicht wirklich erklärt wird. Das Heft ist ein Ärgernis, die zwei oder drei netten Lichtblicke (Interviews mit Zeichnern der Comics des alten YPS, alte Fotos von Lesern mit ihren Gimmicks oder YPS-Sammlungen oder das nette Detail, dass die Gimmick-Nummerierung fortgeführt wird) können diesen Totalschaden leider auch nicht retten. Die einzige Entschuldigung dafür: YPS war eigentlich auch schon in den 80ern eher scheiße, der Humor ungefähr so spießig wie bei Fix & Foxi und auch sonst eher so lala, der einzige Grund, warum man das Heft damals kaufte, waren die Gimmicks und der Grund fällt für die Zielgruppe heutzutage weg.

Ich habe vor ein paar Jahren in einem Meeting mit jemandem vom Ehapa Verlag gesessen, die hatten damals eine Online-Version von YPS geplant. Mein Vorschlag war, eine Art Make Magazine für Kids auf die Beine zu stellen, in der kleinen Version nur als Blog, in der großen Version als Online Plattform für Kids mit DIY-Projekten, Basteleien und Wissenschaft. Daraus hätte man auch bei entsprechendem Erfolg ganz bequem ein Print-Magazin entwickeln können, dass es so in Deutschland meines Wissens nicht gibt (hier heisst das „Selbst“ oder „Heimwerker Praxis“, richtet sich ausschließlich an Häuslebauer und lässt den Spaß, den man beim Bauen und Basteln haben kann komplett außen vor). Ich fände sowas als Neustart nach wie vor tausendmal passender und auf die Zielgruppe hin ausgerichteter, als ein Heft voller langweiliger 80er-Nostalgie und Kram, den wirklich keinen interessiert. Und da hab' ich vom grausamen, dilettantischen und infantilen Layout noch gar nicht angefangen.

Die Urzeitkrebse hab' ich mir aber trotzdem angerührt, ich schätze, diesmal wird Mutti sie nicht aus Versehen wegschütten:

Mehr bei Heise und Kress, nach dem Klick noch das Commercial zum Neustart. [update] Nilz hat sich das neue YPS ebenfalls vorgenommen und ist auch eher nicht so begeistert.

 Youtube Direktyps

More:

calvin

Calvin & Hobbes – Art Before Commerce

Hübscher Video-Essay von Kaptain Kristian (Patreon) über die zeitlose Awesomeness von Calvin & Hobbes und die kompromisslose Haltung von Bill Watterson, die das Comic zu…

mmmma

A Tour Of MAD Magazine With Their Idiot-In-Chief

Nach „Abhängen mit Al Jaffee“ der nächste Teil von Gothamists MAD-Videoreihe: Take A Tour Of MAD Magazine With Their Idiot-In-Chief. Related, von Doug Gilfords legendärer…

Hanging With Al Jaffee

Hanging With Al Jaffee

Schönes Portrait vom Gothamist über MADs Al Jaffee, mehr hier: Hanging With Al Jaffee, MAD Magazine's 95-Year-Old Journeyman Cartoonist.

bl1

Jeff Lemires „Black Hammer“ finally happening

Jeff Lemire hatte sein neues Comic Black Hammer eigentlich bereits für den Sommer letzten Jahres angekündigt, aber hatte dann scheinbar mit seinen Gigs bei Marvel…

Preacher-Serie in Deutschland ab 30. Mai auf Amazon Prime

Preacher-Serie in Deutschland ab 30. Mai auf Amazon Prime

Die an 22. Mai auf AMC startende Serienverfilmung von Garth Ennis' Preacher wird bei uns eine Woche später ab dem 30. Mai auf Amazon-Prime zu…

lemireverse

Jeff Lemireverse Character-Print

Ab heute im Verlauf des Tages auf Cadence Comic Art zu haben: Ein auf 150 Exemplare limitierter und signierter Print mit den Charakteren aus den…

dylan1

Bob Dylans Grandma illustrated

Diarrhea Planet hatte ich vor ein paar Wochen erst hier vorgestellt und am 10. Juni erscheint (schon wieder) ein neues Album namens „Turn to Gold“…

ficko

Ficko-Mag für Gutmenschlichkeit goes Crowdfunding

Das Ficko-Magazin engagiert sich seit Jahren gegen Nazis, Sexismus und Arschlöcher, im Netz und im Meatspace, organisieren Demos und machen das alles mit Blick auf…

tumblr_inline_o6kkvlioUu1qj0ue8_540

Frank Millers Dark Knight 3 recolored

Frank Millers political Leanings aside, this is pretty eye opening: Frank Miller’s recent work is good, but it isn’t getting the right colour treatment. My…

bartkira4

Bartkira Vol. 4 is here: Neo-Springfield is about to E.X.P.L.O.D.E.!

Pünktlich zur grade eröffneten Bartkira Artshow haben sie den vierten Band des Akira/Simpson-Mashup-Comics von insgesamt 468 Zeichnern online gestellt. Die Qualität der Illus schwankt bei…

werbescheiss

Komische Leute machen seltsame Werbung in hervorragenden Gaming-Mags

Ich hatte in der letzten Ausgabe der WASD, dem „Bookazine für Gameskultur“ und dem wohl besten Gaming-Magazin Deutschlands, eine kleine Anzeige drin. Das war damals…