Nerdcore per Mail

RSS Feed About Archive NC-Sources Impressum Datenschutz

Stoppt Kreuz dot net!

Gepostet vor 3 Jahren, 8 Monaten in Und so. Crime Nazis Religion

Der Bruno Gmünder Verlag hat die Aktion Stoppt Kreuz dot net ausgerufen, deren Ziel es ist, die Hintermänner der „katholischen Internetplattform“ ausfindig zu machen und zu Anzeige zu bringen. Die Aktion hat ihren Ursprung in einem „Kopfgeld“ vom 5. Oktober und das ist ein voller Erfolg:

Nachdem der Bruno Gmünder Verlag am Freitag Abend 15.000 Euro Kopfgeld für juristisch verwertbare Informationen über die Hintermänner des Portals für sogenannte "Katholische Nachrichten" ausgesetzt hatte, sind keine 48 Stunden später schon hunderte Hinweise auf stopptkreuznet@brunogmuender.com eingegangen.

Kreuz dot net ist eine Website mit angeblich religiösem Hintergrund, unter dessen Deckmantel rechtsextreme Inhalte verbreitet werden. Letzte Woche schossen diese Nazis den Vogel ab mit einem unfassbaren Text über den verstorbenen Dirk Bach. (Ich werde den Dreck nicht verlinken, falls Ihr nicht Bescheid wisst um was es geht: Google.)

In der Folge hat der Schwulen- und Lesbenverband Deutschlands e.V. kreuz dot net wegen Volksverhetzung verklagt. Da die Betreiber allerdings in Arizona anonym agieren und ein 2008er Verfahren bereits eingestellt werden musste, hat der Bruno Gmünder Verlag nun eine Belohnung ausgelobt, die zur Ermittlung der Identität der Betreiber führen. Kann ich vollumfänglich unterstützen, denn auch wenn ich mit dem Begriff „Kopfgeld“ ein kleines Problem habe: Bei diesen Arschlöchern tendiert mein Mitleid gegen Null.

Einen Tag nach dem Tod des Schauspielers Dirk Bach am 1. Oktober 2012, erschien auf dem Portal für sogenannte "katholische Nachrichten" kreuz.net ein Text unter der Überschrift "Jetzt brennt er in der ewigen Homohölle". In ihm wird Bach als "homosexueller Sittenverderber", "Homo-Gestörter", sexuell krank, „Propagandist der Homo-Unzucht“ und „entartet“ bezeichnet.

Der Bruno Gmünder Verlag, in dem unter anderem Deutschlands schwules Life-Style-Magazin MÄNNER erscheint, kritisiert diesen Umgang mit Dirk Bachs Tod aufs Schärfste.

Tino Henn, Vorsitzender der Geschäftsführung: "Wir wünschen Dirks Partner, seinen Freunden und seiner Familie in dieser schweren Zeit viel Kraft und Zuversicht und werden unser Möglichstes tun, damit das Andenken an Dirk Bach nicht weiter beschädigt wird. Wir haben lange bei kreuz.nets Homohobie zugesehen. Aber jetzt hat das Treiben dieser Katholiban eine Dimension und so viel öffentliche Aufmerksamkeit erreicht, dass jedes stillschweigende Zusehen zu einer Art Mittäterschaft werden würde."

Stoppt Kreuz.net!

Und: Ich hatte vor ein paar Tagen eine Anonymous-Aktion getwittert, die sich bei näherer Betrachtung als eine ziemlich dilettantische Petition herausstellte. Das nur der Vollständigkeit halber.

More: Crime Nazis Religion

study

Monitoringbericht zu rechtsextremen Phänomenen im Social Web

Neue Studie der Amadeu Antonio Stiftung „zu rechtsextremen und menschenverachtenden Phänomenen im Social Web für 2015/2016“. Keine großen Überraschungen, Sharing-Mechanismen und Viralität im DasGeileNeueInternet helfen…

Diedrich Diedrichsen über Neurechte und Political Correctness

Diedrich Diedrichsen 20 Jahre nach seinem Buch „Politische Korrekturen“ über die PC-Debatte und die neuen Rechten. Hier die für meine DasGeileNeueInternet-Sammlung relevanten Stellen (Hervorhebungen von…

nazi

Nazi Detector Chrome Extension

Eine mögliche Antwort der Linken auf die (((Echoes))), ein „Klammer-Trick“, mit dem Nazis in den USA jüdische Journalisten hetzten: Ein Chrome-Plugin, der Nazi Detector (Github),…

Michigan-CannabisChurch640

Marijuana Church is a thing

Es ist nur normaler Religionsmumpitz mit Dope, aber eben mit Dope. Außerdem nennt sich das ganze „First Church of Logic and Reason“, dann aber auch…

twi

Post-Brexit Racism

1. Brexit-Befürworter über linke und generalisierende Kritik: „Remain voters be like 'How dare I not have my way! I know, I'll call everyone who doesn't…

porn

URL, the Porn Dog.

In Utah haben sie einen Polizeihund auf Speichermedien trainiert. Der Hund hört auf den Namen „URL“ und sie nennen ihn „Porn Dog“. The 16-month-old black…

Geiselnehmer in Viernheimer Kino erschossen

In Viernheim (in meiner alten Heimat) hat heute mittag ein bewaffneter „verwirrter Einzeltäter“ ein Kino gestürmt und Geiseln genommen. Der Mann wurde von einem SEK-Einsatzkommando…

sound

Dude arrested for big ass Soundsystem

In Queens wurde ein Typ mit ’nem DIY-Soundsystem verhaftet, weil er seine Nachbarschaft volllärmte und das grade stattfindende Baseballspiel in einem Stadion übertönte, was natürlich…

mischief1

SpaghettiO-Watermelon thrown at House

Then this happened: [Vandals] threw a small watermelon at [a womans] front-door steps, smashing it — but it was no regular watermelon, according to Trooper…

radiohead

Islamisten attackieren Radiohead Listening Party in Istanbul

Eine Gruppe islamischer Fundamentalisten haben den Plattenladen Velvet IndieGround in Istanbul überfallen, in dem grade die Radiohead-Listining-Party stattfand, über die ich vor einer Woche gebloggt…

compact-magazin-migrantenschreck-100-_v-img__16__9__l_-1dc0e8f74459dd04c91a0d45af4972b9069f1135

Mario „Anonymous Kollektiv“ Rönschs „Migrantenschreck“ nutzt mutmaßlich die Kundendatenbank des Magazins Compact

Mario Rönsch, untergetauchter Macher der Nazi-FB-Seite „Anonymous Kollektiv“ und Erfinder des rechtsextremen Waffenversands „Migrantenschreck“, nutzt mutmaßlich die Kundendatenbank von Jürgen Elsässers rechtspopulistischen Magazin Compact. Der…