Nazi Buddha from Space

Klingt wie aus 'nem Indiana Jones-Film, ist aber echt: Wissenschaftler haben nachgewiesen, das eine Buddha-Statue aus der Mongolei aus dem 11. Jahrhundert aus einem Meteoriten geschnitzt wurde. Man nimmt an, dass es noch weitere religiöse Figuren from Space gibt (unter anderem der Schwarze Stein von Kaaba in Mekka), diese Buddha-Statue, die 1939 von den Nazis nach Deutschland gebracht wurde, ist allerdings die erste, deren Abstammung from Space nachgewiesen wurde. Und als nächstes öffnet sich ein Tor in eine andere Dimension und Hellboy kommt da raus.

One religious statue has a stronger connection than most to the heavens. An 11th-century carving from Mongolia of the Buddhist god Vaiśravana was fashioned from a meteorite fragment, a chemical analysis shows. Its extraterrestrial origins make it unique in both religious art and meteorite science. The iron-rich statue, 24 centimetres tall, has had a colourful past. It was apparently brought to Germany in 1939 by a Nazi-backed archaeological expedition to search for the roots of Aryanism.

A swastika on the armoured Buddha's breastplate may have been a motivating factor in bringing the statue to Germany. The swastika is a common symbol in eastern culture and decorates many Hindu and Buddhist statues – although the version on the statue is a mirror image of the form favoured by the Nazis.

Buddhist statue acquired by Nazis is space rock

Und apropos from Space: Ende 2013 wird ein Komet auf der Nordhalbkugel der Erde sichtbar sein, der soll angeblich heller scheinen, als Vollmond. Die bezeichnen das als „quite possibly a once-in-a-civilisation's-lifetime event“. Whoa!