Disney and the Weird-Artshow

Gepostet vor 4 Jahren, 10 Monaten in #Design #Misc #Art #Disney #Graffiti #Streetart

Share: Twitter Facebook Mail

Das Graffiti-Kollektiv Weird hat in italien ein sehr tolles Psychedelic-Disney-Piece an die Wände gesprüht und in ein paar Tagen eröffnen sie eine Ausstellung in Berlin. Attila von Weird schreibt mir: „Wir sind 10 Graffitikünstler die sich auf das Malen verrückter Character spezialisiert haben. Wir eröffnen am 21. September im Berliner Neurotitan unsere erste große Soloausstellung. Dort wird es dann eine Menge lustiger und abgedrehter Bilder zu sehen geben.

THE WEIRD ist ein Zusammenschluss von 10 jungen, international aufstrebenden Künstlern und Illustratoren, aus Deutschland und Österreich. Die Gruppe wurde nach zahlreichen gemeinsamen Ausstellungen und Wandmalereien 2011 gegründet und versucht in den Bereichen Malerei, Comic, Installation, Muralism, Urban Art, Character Design und Illustration neue Wege zu finden und Maßstäbe zu setzen.

Hauptaugenmerk gilt dabei großflächigen Wandmalereien und spontanen Kollaborationen der Künstler. Auch wenn der Graffitieinfluss der Künstler hier spürbar ist, fühlt sich die Gruppe im Popsurrealismus verortet. Die Bildinhalte und Themen, des Kollektivs sind figurativ, auf den ersten Blick oft verspielt und verträumt, gleichzeitig aber auch ironisch und provokativ. Deutlich sind surrealistische Einflüsse gepaart mit einer Ästhetik des bizarr-komischen. Dies charakterisiert auch der Name: The Weird meint die Verrücktheit, das leicht wahnsinnige in den Figuren die die Gruppe auf den Wänden ins Leben ruft. Die gemeinsame Gruppenausstellung im Neurotitan ist die erste große Soloshow von THE WEIRD seit ihrer Gründung.

Vorher auf Nerdcore:
The Anatomy of Mother Bear giving Birth

Salvador Dalís Moustache totally still a Moustache

Nachdem sie Savador Dalís Leiche wegen eines Vaterschaftsstreits ausbuddeln mussten, stellten man fest, dass der Schnurri vom Dalí noch 1a…

Frankenstein vs Ingmar Bergman: Persona and the Monster

Fascinating (and awesome and gory) Movie-Mashup from Filmscalpel: „In 1816, Mary Wollstonecraft Shelley began writing what was to become her…

Visual AI-Spaces Auto-Pilot

Ich habe schon ein paar mal über Mario Klingemanns Arbeiten hier gebloggt, derzeit jagt er Neural Networks durch Feedback-Loops und…

Cleric ATM: Gebetsgeldautomat

Tweet der Polizei Berlin vor zwei Tagen: „Ungläubige Blicke der Streife unseres #A26 nach Anzeige dieser "Entweihung" eines EC-Automaten am…

Beautiful set of rules for artful learning

Ganz wunderbare Regeln für Schüler und Lehrer von Sister Corita Kent aus ihrem 1992er Buch Learning by Heart: Teachings to…

GATS on Driftwood and Skateboards from the 60s

Love the new GATS-Exhibit at Spoke Art featuring his bold Characters and Faces on Driftwood and Skatedecks from the 60s.…

3D-Rendering accepted as ID-Photo

Herr Raphaël Fabre hat ein 3D-Rendering als Passfoto eingereicht und ist damit durchgekommen. An den Haaren hätten sie's eigentlich erkennen…

30 Years of Graffiti-Paint-Layers

PaulDeGraaf: „What happens when you peel off 30 years of graffiti?“ You get something like Fordite (mineral-like „stones“ formed from…

Freddie and Bruce and the Scream

So, the funny Actionfigureshenaniganstweetoh すえきち‏ @suekichiii bought Edvard Munchs Der Schrei and he's obviously having a good time.

Clever Graffiti-Skull with Abandoned-Building-Eye-Sockets

Toller Skull von Greg „Suitswon“ Suits auf einem kaputten Gebäude mit riesigen Fassadenloch-Augenhölen in New Yorks Greenpoint. Fotos von Raphael…

British Power Slave tastes like real Rockstar Testicles

Poster und Flyer am 10 Pfund bei Wankers of the world. (via @b3ta_links)