Robert Crumbs Sketchbook-Boxsets für 1500 Euro

Der Taschen Verlag veröffentlicht nächste Woche den ersten Teil der kompletten Skizzenbücher von Robert Crumb in einem Schuber für grade mal 750 Euro, der die Jahre 1982 bis 2011 umfasst, Teil zwei die Zeit von 64 bis 81. Ich steh' ja sehr auf Crumb, aber insgesamt 1500 Euro sind mir dann doch etwas zu viel.

Preview gibt's beim Taschen Verlag, Snip:

Diese Sechs-Bücher-Box ist die erste Sammlung, die nach Original-zeichnungen von Robert Crumb gedruckt wurde – seit der legendären Ausgabe in sieben Bänden, die zwischen 1981 und 1997 bei Zweitausendeins erschien. Anders als sie, die wirklich jede Kritzelei des Underground-Meisters enthielt, wurde unsere Best-of-Kollektion von Crumb selbst ediert. Sie sollte einzig das enthalten, was der bekannt wählerische Künstler als seine besten Arbeiten betrachtet. Dabei war es Robert Crumbs ausdrücklicher Wunsch, dass TASCHEN das jüngere, in der zweiten Hälfte seiner Karriere entstandene Material zuerst veröffentlicht – der Hunger seiner Fans nach frischem Crumb sollte gestillt werden. Das nun vorliegende „Set One“ deckt deshalb die Jahre 1982 bis 2011 ab, das demnächst folgende „Set Two“ die Zeit von 1964 bis 1981.

Im Laufe der letzten beiden Dekaden hat sich Robert Crumbs künstlerischer Output merklich verlangsamt. Neue Werke sind rar und heiß begehrt. Diese Sammlung, die über 600 unveröffentlichte Zeichnungen aus der Schaffensperiode ab 1996 enthält, wird jeden Liebhaber seines pechschwarzen Humors entzücken.

Amazon-Partnerlink: Robert Crumb. The Sketchbooks. 1982-2011. 6 Vol (via Boing Boing)