Playpublik: Urban Game Hacking-Festival, 2x2 Tickets zu gewinnen

Ich hab' 2x2 Tickets für das Playpublik-Festival nächste Woche zu verlosen, allerdings nur für den Freitag. Immerhin. Ganz schnörkellos: Die ersten zwei Comments mit der Formulierung „Ick will die Tickets“ gewinnen. Nike vom Indiegame-Festival A Maze schreibt mir:

Vom 9. bis 12. August 2012 findet im und rund um das Computerspielemuseum Berlin in der Karl-Marx-Allee das Festival Playpublik statt. Das von Invisible Playground kuratierte Festival präsentiert Spiele, die von einigen der wagemutigsten Designer, Kunstler und Mitglieder der internationalen Street Games-Community rund um Zentren wie Come Out and Play (NY) und Hide & Seek (London) entwickelt wurden.

Besucher schwärmen vom Museum aus in die Spielfelder der Umgebung aus – in den Stadtraum ebenso wie in digitale Welten. Die Spiele variieren von 1-100 Minuten, von 1-100 Spielern. Sie nutzen die neuesten Gadgets und Infrastrukturen ebenso wie altbekannte Materialien aus Kindertagen: Kreide, Luftballons, Körper in der Stadt. Talks, Gesprächsrunden und Workshops begleiten und kontextualisieren die Spiele. Mit Gästen aus Kunst, Wissenschaft, Technologie und Design werden die sechs Themenfelder des Festivals vertieft: Überwachung und Privatsphäre, Kritik und Protest, Utopie und Ökonomie, Fiktion und Geschichte, Bewegung und Architektur, Urban Hacking und Do-It-Yourself.

Ich werde auch an mindestens einem Tag da sein und mir ein paar der Spielereien und Workshops ansehen, die Schnittstelle zwischen Streetart und Games gefällt mir ausgesprochen gut, Vorträge und Workshops reichen von Speed Guerilla Gardening bis Parkour und unter anderem spricht Florian Rivière über seine Urban Hacks, über die ich auch schon gebloggt hatte. Sweet!