Chess-Hacking Londons CCTV-System

Gepostet vor 4 Jahren, 9 Monaten in #Design #Art #BigBrother #Chess #Hacks #London

Share: Twitter Facebook Mail

Tolle Arbeit der Mediengruppe Bitnik, die mir schreiben: „Mit einem Störsender hackt sich die !Mediengruppe Bitnik in der Olympia-Stadt London in Überwachungskameras und übernimmt die Kontrolle. Das Künstlerkollektiv ersetzt die Echtzeit-Überwachungsbilder mit der Aufforderung zu einer Partie Schach. Der Monitor im Kontrollraum des Sicherheitspersonals wird zur Spielkonsole.“ Richtig spannend hätte ich ja eine tatsächliche Kommunikation gefunden, eine wirkliche Schachpartie mit Security-Fuzzies. Aber das wäre wohl doch zu heikel und viel gewesen. Trotzdem: Sehr schick! Die Arbeit wird derzeit im Helmhaus Zurich in der Schweiz ausgestellt.

London. Kurz vor Olympia. Eine U-Bahn-Haltestelle an einem der meist überwachten öffentlichen Räume der Welt. Die !Mediengruppe Bitnik fängt das Signal der U-Bahn-Überwachungskamera ab: Geschäftsleute auf dem Weg zur U-Bahn, ein Mann im Anzug sucht den richtigen Ausgang. Dann schiebt sich von links eine Frau mit einem gelben Koffer ins Bild und setzt sich ins Blickfeld der Überwachungskamera. Sie öffnet den Koffer und betätigt einen Schalter. Das ist der Moment, in dem Bitnik die Kontrolle übernimmt.

Kontrollverlust beim Betreiber: Das Bild der Überwachungskamera fällt aus, und auf dem Bildschirm erscheint ein Schachbrett, während über die Kontrollraum-Boxen eine Stimme ertönt: «Ich kontrolliere jetzt ihre Überwachungskamera. Ich bin die mit dem gelben Koffer.» Das Bild springt zurück in die U-Bahn-Station auf die Frau. Und wieder schaltet das Bild um auf Schachbrett: «Wir wäre es mit einer Partie?», fragt die Stimme. «Du bist Weiss. Ich bin Schwarz. Ruf mich an oder schreib eine SMS, um deinen Zug mitzuteilen. Das ist meine Nummer: 07582460851.»

Surveillance Chess – Hijacking CCTV Cameras in London (Danke Bitniks!)

Lou Reeds „Walk On The Wild Side“ is transphobic

I'll leave this here without comment (yet): Is Walk on the Wild Side transphobic? Student group issues apology after playing…

Chelsea Manning is a free Woman

Chalsea Manning ist frei. Welcome to life and a happy International Day Against Homophobia, Transphobia and Biphobia. 💛❤️💜💙💚 BBC: Chelsea…

Neural Network dreams of riding a Train

Tolle Arbeit von Damien Henry: Ein Neural Network, ein sogenannter „prediction algorithm“, der Frames eines Videos „errät“, ausgehend vom jeweils…

Useful Tool to monitor the AltRight: Youtube Auto Transcripts

I'm writing this in English because I think this may be relevant, I haven't seen this Idea anywhere and I…

Burning Banks

Alex Shaeffer malt seit Occupy Wallstreet gerne brennende Banken. Die Motive sind großartig, die Pinsel-Technik wackelt noch manchmal, aber okay.…

Bass Box Bounce Machine

Schöne neue Spielerei von Dmitry Morozov, 'ne Installation aus Kupferrohren, in denen Kugeln rumrollen und auf 'nen Subwoofer rumdotzen. Sowas…

Predictive Policing for Banksters

Schönes Ding von Sam Lavigne, Predictive Policing für Wirtschaftskriminalität im Finanzsektor, 'ne Robocop-App für Bankster. White Collar Crime Risk Zones…

Trolling an Ad that hacks Google Home with Burgers made from 100% Rat and Toenail Clippings

Burger King hat vor ein paar Stunden das Commercial oben online gestellt, das Google Home per Sprachsteuerung aktiviert („OK Google“)…

DIY-Action-Figures on Hustler-Magazines

Tolle neue Custom-Toy-Serie von Sucklord aus Brooklyn, Actionfiguren auf Hustlers, Playboys und whatnot: „SUCPANELZ: Sex and Drugs – Found Action…

„Alexa? Are you connected to the CIA?“

„I always try to tell the truth.“ This reminds me of those Guilty-Dog-Videos:

Electronic Music generated with Blood

Hübsche Installation von Dmitry Morozov, der einen Synth und den algorithmischen Klangerzeuger darin mit Batterien betreibt, die mit seinem eigenen…