Chess-Hacking Londons CCTV-System

Gepostet vor 5 Jahren, 22 Tagen in #Design #Art #BigBrother #Chess #Hacks #London

Share: Twitter Facebook Mail

Tolle Arbeit der Mediengruppe Bitnik, die mir schreiben: „Mit einem Störsender hackt sich die !Mediengruppe Bitnik in der Olympia-Stadt London in Überwachungskameras und übernimmt die Kontrolle. Das Künstlerkollektiv ersetzt die Echtzeit-Überwachungsbilder mit der Aufforderung zu einer Partie Schach. Der Monitor im Kontrollraum des Sicherheitspersonals wird zur Spielkonsole.“ Richtig spannend hätte ich ja eine tatsächliche Kommunikation gefunden, eine wirkliche Schachpartie mit Security-Fuzzies. Aber das wäre wohl doch zu heikel und viel gewesen. Trotzdem: Sehr schick! Die Arbeit wird derzeit im Helmhaus Zurich in der Schweiz ausgestellt.

London. Kurz vor Olympia. Eine U-Bahn-Haltestelle an einem der meist überwachten öffentlichen Räume der Welt. Die !Mediengruppe Bitnik fängt das Signal der U-Bahn-Überwachungskamera ab: Geschäftsleute auf dem Weg zur U-Bahn, ein Mann im Anzug sucht den richtigen Ausgang. Dann schiebt sich von links eine Frau mit einem gelben Koffer ins Bild und setzt sich ins Blickfeld der Überwachungskamera. Sie öffnet den Koffer und betätigt einen Schalter. Das ist der Moment, in dem Bitnik die Kontrolle übernimmt.

Kontrollverlust beim Betreiber: Das Bild der Überwachungskamera fällt aus, und auf dem Bildschirm erscheint ein Schachbrett, während über die Kontrollraum-Boxen eine Stimme ertönt: «Ich kontrolliere jetzt ihre Überwachungskamera. Ich bin die mit dem gelben Koffer.» Das Bild springt zurück in die U-Bahn-Station auf die Frau. Und wieder schaltet das Bild um auf Schachbrett: «Wir wäre es mit einer Partie?», fragt die Stimme. «Du bist Weiss. Ich bin Schwarz. Ruf mich an oder schreib eine SMS, um deinen Zug mitzuteilen. Das ist meine Nummer: 07582460851.»

Surveillance Chess – Hijacking CCTV Cameras in London (Danke Bitniks!)

Very Bad Bitcoin-Miners

Quartz war neulich in der größten Bitcoin-„Mine“ der Welt und hat von dort Fotos und Videos mitgebracht. Sind so ungefähr…

Malware encoded in DNA hacks Gene-Sequencer

Ich hatte hier schon öfter über DNA als Speicher geschrieben, GIFs, ein OKGo-Album, Wikipedia-Kunst, Gedichte und sogar Urheberrechtsverletzungen wurden alle…

Self-Driving Cars hacked with Love and Hate

Wissenschaftler der Uni Washington haben die Computer-Vision-Systeme von selbstfahrenden Autos gehackt – indem sie Love und Hate in colorierten Pixelfonts auf…

Digital Skin

Emilio Vavarella: The Digital Skin Series, 2016. „Archival inkjet prints on metallic paper. 18 elements. X:150; Y:115 cm, each.“ Von…

Salvador Dalís Moustache totally still a Moustache

Nachdem sie Savador Dalís Leiche wegen eines Vaterschaftsstreits ausbuddeln mussten, stellten man fest, dass der Schnurri vom Dalí noch 1a…

Frankenstein vs Ingmar Bergman: Persona and the Monster

Fascinating (and awesome and gory) Movie-Mashup from Filmscalpel: „In 1816, Mary Wollstonecraft Shelley began writing what was to become her…

Visual AI-Spaces Auto-Pilot

Ich habe schon ein paar mal über Mario Klingemanns Arbeiten hier gebloggt, derzeit jagt er Neural Networks durch Feedback-Loops und…

London Underground Tunnels

I'll never be able to see any London Underground Tunnel without imagining the American Werewolf lurking there somewhere. That's what…

Beautiful set of rules for artful learning

Ganz wunderbare Regeln für Schüler und Lehrer von Sister Corita Kent aus ihrem 1992er Buch Learning by Heart: Teachings to…

GATS on Driftwood and Skateboards from the 60s

Love the new GATS-Exhibit at Spoke Art featuring his bold Characters and Faces on Driftwood and Skatedecks from the 60s.…

3D-Rendering accepted as ID-Photo

Herr Raphaël Fabre hat ein 3D-Rendering als Passfoto eingereicht und ist damit durchgekommen. An den Haaren hätten sie's eigentlich erkennen…