Alternate SciFi-Economy-Art: The Arctics 24/7 Banking Ship

Gepostet vor 4 Jahren, 11 Monaten in #Design #Misc #Politics #Art #Economy #Futurism

Share: Twitter Facebook Mail

Ich liebe das hier! Tobias Revell vom Royal College of Art in England zeigt als Abschlußarbeit grade 88.7: Stories from the first transnational Traders. In einem Satz kann man die Arbeit nicht zusammenfassen, ich versuch's mal mit zwei oder drei: Er hat eine „Historie der Macht“ visualisiert und diese Geschichte bis ins Jahr 2200 verlängert. Darin platziert er nun die Story der Banker auf dem ersten „transnationalen Handels-Eisbrecher“, der auf dem 88.7° Breitengrad um die Arktis schippert und so in einem 24-Stundenrythmus alle Handelszonen durchfährt, der Vorteil für die Elite-Banker an Bord ist immens und die Europäische Union wird in eine post-nationale Wirtschaftseinheit umgebaut, so um 2058 rum, wenn China kollabiert. Derweil wachsen den Bankern auf dem Schiff Hörner auf dem Kopf, weil das extreme Risikomanagement ihre Neurochemie ändert.

Mutanten! Wirtschaft! Science-Fiction! Politik! Alternate History! Und das alles als Kunst-Abschlußarbeit! Ich hab' das alles noch nicht wirklich begriffen weil extrem episch, aber ich bin völlig begeistert, konzeptionell eine der stärksten Arbeiten, die mir bislang untergekommen ist. Hier die Timeline: A Brief History of Power und hier die Storys um den Handels-Eisbrecher und die Mutanten-Banker, hier die ganzen Visuals auf Flickr und hier das Bit über die Banker-Hörner:

Changes in the neurochemistry of traders was first noted as an effect of the risk mechanisms in the brain early in the century. The traders on board the Arktika were employees of the worlds most demanding and simultaneously rewarding trading system. They developed extreme emotional imbalances outside of their work resulting ultimately in a policy of isolated residency aboard and urgent study of ways to stabalise their neuro-biology with the establishing of neuro-genetics laboratory on board.

Later, the first growths developed on traders as chemical changes forced keratin cells in the epidermis to fuse. The pattern of the growths were influenced by the intensity of the chemical changes in the brain, themselves reflections of trading activity. Depending on the experience, age and stability of the trader the compound growths could extend up to 300mm without any side effects. The growths became objects of intense study from corporate geneticists hoping to gain some insight into this melding of man and market.

The Arctic's 24/7 banking ship

Lou Reeds „Walk On The Wild Side“ is transphobic

I'll leave this here without comment (yet): Is Walk on the Wild Side transphobic? Student group issues apology after playing…

Neural Network dreams of riding a Train

Tolle Arbeit von Damien Henry: Ein Neural Network, ein sogenannter „prediction algorithm“, der Frames eines Videos „errät“, ausgehend vom jeweils…

Burning Banks

Alex Shaeffer malt seit Occupy Wallstreet gerne brennende Banken. Die Motive sind großartig, die Pinsel-Technik wackelt noch manchmal, aber okay.…

Bass Box Bounce Machine

Schöne neue Spielerei von Dmitry Morozov, 'ne Installation aus Kupferrohren, in denen Kugeln rumrollen und auf 'nen Subwoofer rumdotzen. Sowas…

Predictive Policing for Banksters

Schönes Ding von Sam Lavigne, Predictive Policing für Wirtschaftskriminalität im Finanzsektor, 'ne Robocop-App für Bankster. White Collar Crime Risk Zones…

Podcasts: Gegen den Zorn und Homo Deus: A Brief History of Tomorrow

Zwei weitere Podcasts, die am Wochenende in meinem Feedreader aufgeschlagen sind und die beide superinteressant klingen: Das Philosophiemagazin Sein und…

DIY-Action-Figures on Hustler-Magazines

Tolle neue Custom-Toy-Serie von Sucklord aus Brooklyn, Actionfiguren auf Hustlers, Playboys und whatnot: „SUCPANELZ: Sex and Drugs – Found Action…

SXSW Torrent 2017

Jedes Jahr stellt das SXSW-Festival Songs und Tracks der dort auftretenden Künstler online und wie jedes Jahr gibt es die…

Bronze Girl stares down Wall Street Bull

Eigentlich toll: Vor dem Stier an der Wall Street steht heute zum Weltfrauentag die Bronzestatue eines „Fearless Girl“, dass sich…

Electronic Music generated with Blood

Hübsche Installation von Dmitry Morozov, der einen Synth und den algorithmischen Klangerzeuger darin mit Batterien betreibt, die mit seinem eigenen…

Cluster

Cool Light/Sound-Installation by Playmodes „that explores relationships between space, time and perception.“ It's actually just a bunch of LED-Tubes synched…